Deutschland seit 1945
Bundestagswahlen
Schleswig-Holstein Erststimmen-Ergebnisse


Ergebnisse (Erststimmen) in Prozent
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU DP GB/BHE DR REP NPD Sonstige EZB Ungültig %
14.08.1949 3,1 - - 29,6 5,4 7,4 30,7 12,1 3,6 6,0 - 1,9 - 0,2 2,3
06.09.1953 1,2 - - 26,7 3,7 3,8 49,2 3,3 10,8 0,8 - 0,4 - - 2,7
15.09.1957 - 0,1 - 30,9 2,5 5,0 50,2 3,2 7,4 0,0 - 0,6 - - 2,4
17.09.1961 - 1,2 - 36,5 1,8 12,5 43,5 3,6 - 0,1 - 0,8 - - 2,3
19.09.1965 - 0,9 - 39,2 - 6,9 50,8 - - 0,2 - 2,0 - - 2,8
28.09.1969 - 0,4 - 44,5 - 4,0 47,3 - - 0,0 - 3,6 0,2 - 1,8
19.11.1972 - 0,2 - 52,1 - 4,2 42,9 - - 0,0 - 0,5 0,0 - 1,1
03.10.1976 - 0,4 - 48,0 - 6,7 44,5 - - 0,1 - 0,3 - 0,0 0,8
05.10.1980 - 0,3 1,4 49,7 - 7,8 40,7 - - 0,0 - - - 0,1 1,1
06.03.1983 - 0,2 3,4 44,3 - 2,1 49,8 - - 0,0 - 0,1 - 0,0 0,9
25.01.1987 - 0,4 5,9 43,0 - 4,3 46,1 - - 0,1 - 0,4 - - 1,1
02.12.1990 - - 4,1 41,2 - 6,8 46,1 - - 0,2 1,2 0,3 0,2 - 1,1
16.10.1994 - 0,0 7,1 42,8 - 3,0 45,7 - - 0,2 0,9 - 0,2 0,1 1,1
27.09.1998 1,0 0,0 3,9 49,0 - 2,8 41,8 - - 0,4 0,6 0,1 0,3 0,1 1,5
22.09.2002 1,2 0,1 5,0 47,8 - 5,3 39,9 - - 0,2 - 0,1 0,1 0,3 1,3
18.09.2005 2,8 - 4,3 44,5 - 3,8 42,8 - - - - 1,0 0,7 0,0 1,5
27.09.2009 7,1 - 10,1 32,4 - 10,6 38,4 - - 0,0 - 1,1 0,3 0,1 2,4
22.09.2013 4,1 1,9 6,9 36,7 0,2 2,3 43,6 - - 3,6 - 0,7 0,1 0,0 1,1

-1949: Jeder Wähler hatte nur 1 Stimme.

-Die Linke: 1949-1953 KPD; 1998-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. Schleswig Holstein
-DL: 1957 BdD; 1961-1965 DFU; 1969 ADF; 1972 DKP; 1976 davon DKP 0,3%, KBW 0,1%, KPD [Maoisten] 0%; 1980 davon DKP 0,2%, KBW 0%, V 0%; 1983 DKP; 1987 WG Frieden; 1994-2002 DKP; 2013 Piraten
-Bürger: 1949 SSW; 1953 davon SSW 3,3%, GVP 0,4%; 1957-1961 SSW; 2013 FW
-DP: 1961 GDP
-BHE: 1949 EZB VF
-DR: 1949 davon Eduard Edert (parteilos, unterstützt von CDU, FDP und DP, EZB Edert) 3,8%, RSF 1,3%, Z 0,9%; 1953 davon SHLP 0,5%, DNS 0,4%; 1957-1961 DG; 1965 davon AUD 0,2%, FSU 0%; 1969-1972 FSU; 1976 davon AUD 0,1%, AVP 0%; 1980-1983 EAP; 1987 davon Patrioten 0,1%, FSU 0%; 1990 davon ÖDP 0,2%, CM 0%; 1994 davon ÖDP 0,2%, FSU 0%; 1998 davon BfB 0,2%, Statt 0,1%, ÖDP, FSU, PBC je 0%; 2002 PBC; 2009 Z; 2013 AfD
-NPD: 1949 DtKonsP; 1953-1961 DRP
-Sonstige: 1969 EP; 1972 EFP; 1990 davon Graue 0,2%, "Der Springende Punkt" (EZB DeSP) 0%; 1994 davon NG 0,1%, APD 0,1%; 1998 davon Graue 0,3%, EZB Chance (3 EZB) 0%, NG 0%; 2002 Graue; 2005 Familie; 2009 davon Kann Was (7 EZB, EZB KaWa) 0,3%, Violette 0%; 2013 davon Rentner 0,1%, "Bedingungsloses Grundeinkommen" (EZB GE) 0%
-EZB: eine vollständige Darstellung findet sich hier; 1949 4 EZB, davon Unabhängige (Zander, Wk. Schleswig) 1,6%, Unabhängige (Kraft, Wk. Herzogtum Lauenburg) 1,2%, Unabhängige (von Mirbach, Wk. Rendsburg) 0,8%, Vogel (Wk. Segeberg) 0,2%; 1976 1 EZB; 1980 1 EZB; 1983 1 EZB; 1994 3 EZB; 1998 3 EZB; 2002 3 EZB, darunter "Andre Schereika" (Schereika, Wk.6 - Plön/Neumünster) 0,2%, "MUT" (Thiesen, Wk.4 - Rendsburg/Eckernförde) 0,1%; 2005 1 EZB; 2009 2 EZB; 2013 2 EZB

Verteilung der Direktmandate
  SPD FDP CDU EZB Edert Insgesamt
14.08.1949 6 0 7 1 14
06.09.1953 0 0 14 - 14
15.09.1957 0 0 14 - 14
17.09.1961 1 0 13 - 14
19.09.1965 1 0 10 - 11
28.09.1969 4 0 7 - 11
19.11.1972 9 0 2 - 11
03.10.1976 6 0 5 - 11
05.10.1980 11 0 0 - 11
06.03.1983 2 0 9 - 11
25.01.1987 3 0 8 - 11
02.12.1990 2 0 9 - 11
16.10.1994 2 0 9 - 11
27.09.1998 11 0 0 - 11
22.09.2002 10 0 1 - 11
18.09.2005 5 0 6 - 11
27.09.2009 2 0 9 - 11
22.09.2013 2 0 9 - 11

EZB Edert: 1949 Eduard Edert, parteiloser Kandidat mit Unterstützung von CDU, FDP und DP

Ergebnisse (Erststimmen) in Stimmen
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU DP GB/BHE DR REP NPD Sonstige EZB Abgegeben Gültig Ungültig
14.08.1949 43744 - - 413257 75388 103492 428956 169240 49757 84200 - 27066 - 2571 1431020 1397671 33349
06.09.1953 16410 - - 361264 49761 51684 666475 45359 145852 11480 - 5893 - - 1391768 1354178 37590
15.09.1957 - 1752 - 412561 33463 67164 670199 42540 98511 289 - 8169 - - 1367225 1334648 32577
17.09.1961 - 17399 - 510160 24951 174848 609048 50356 - 752 - 11835 - - 1431704 1399349 32355
19.09.1965 - 12894 - 551767 - 97236 715058 - - 2810 - 28171 - - 1448994 1407936 41058
28.09.1969 - 6190 - 642608 - 58488 682746 - - 363 - 51599 2761 - 1471900 1444755 27145
19.11.1972 - 3931 - 858081 - 69583 705966 - - 364 - 7811 816 - 1665020 1646552 18468
03.10.1976 - 6536 - 803601 - 112007 745302 - - 1027 - 4945 - 208 1687951 1673626 14325
05.10.1980 - 4671 23314 843976 - 132832 691043 - - 109 - - - 900 1716553 1696845 19708
06.03.1983 - 2955 60034 773606 - 36732 869838 - - 412 - 1287 - 278 1761269 1745142 16127
25.01.1987 - 6554 99606 731077 - 72535 784199 - - 1543 - 6203 - - 1720817 1701717 19100
02.12.1990 - - 66062 668086 - 110460 746880 - - 2913 19022 4506 3504 - 1639537 1621433 18104
16.10.1994 - 347 119810 722451 - 51301 772232 - - 3100 15269 - 3572 1502 1708851 1689584 19267
27.09.1998 17199 323 68250 849657 - 48644 725239 - - 6615 9786 1500 5482 1472 1760598 1734167 26431
22.09.2002 20998 907 86292 827708 - 91615 691470 - - 3327 - 2057 2173 4723 1753226 1731270 21956
18.09.2005 48634 - 73345 761302 - 65315 733004 - - - - 17497 12756 761 1739113 1712614 26499
27.09.2009 113319 - 161626 519995 - 170070 615798 - - 369 - 17139 5076 1498 1644384 1604890 39494
22.09.2013 66183 31621 111921 596882 2678 37526 708702 - - 58681 - 11031 1367 406 1645750 1626998 18752

-DL: 1976 davon KBW 1089, KPD [Maoisten] 185; 1980 davon KBW 748, V 741
-Bürger: 1953 davon SSW 44339, GVP 5422
-DR: 1949 davon EZB Edert 53472, RSF 18122, Z 12606; 1953 davon SHLP 6269, DNS 5211; 1965 davon AUD 2658, FSU 152; 1976 davon AUD 940, AVP 87; 1987 davon Patrioten 1433, FSU 110; 1990 davon ÖDP 2750, CM 163; 1994 davon ÖDP 2633, FSU 467; 1998 davon BfB 2699, ÖDP 760, FSU 492, PBC 308
-Sonstige: 1990 davon Graue 3037, EZB DeSP 467; 1994 davon NG 2450, APD 1122; 1998 davon Graue 4483, EZB Chance 665, NG 334; 2009 davon EZB KaWa 4523, Violette 553; 2013 davon Rentner 920, EZB GE 447
-EZB: 1949 davon Zander 22976, Kraft 16174, von Mirbach 10607, Vogel 2571; 2002 darunter Schereika 3462, Thiesen 1043

Quellenverzeichnis
1949:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1949: Die Wahlen zum 1. Bundestag. Endgültiges Ergebnis in den Wahlkreisen; in: Statistische Berichte Nr. VIII/5/4.
1953:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1954: Die Wahl zum 2. Deutschen Bundestag am 6. September 1953. Allgemeine Wahlergebnisse nach Ländern und Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Statistik der Bundesrepublik Deutschland Bd. 100, Heft 1.
1957:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1957: Die Wahl zum 3. Deutschen Bundestag am 15. September 1957. Allgemeine Wahlergebnisse nach Ländern und Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Statistik der Bundesrepublik Deutschland Bd. 200, Heft 1.
1961:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1962: Wahl zum 4. Deutschen Bundestag am 17. September 1961. Allgemeine Ergebnisse nach Ländern und Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 1. Stuttgart: Kohlhammer.
1965:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1965: Wahl zum 5. Deutschen Bundestag am 19. September 1965. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1969:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1970: Wahl zum 6. Deutschen Bundestag 1969. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1972:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1973: Wahl zum 7. Deutschen Bundestag. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1976:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1977: Wahl zum 8. Deutschen Bundestag am 3. Oktober 1976. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1980:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1981: Wahl zum 9. Deutschen Bundestag am 5. Oktober 1980. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1983:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1983: Wahl zum 10. Deutschen Bundestag am 6. März 1983. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Kohlhammer.
1987:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1987: Wahl zum 11. Deutschen Bundestag am 25. Januar 1987. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Kohlhammer.
-Statistisches Bundesamt (Hrsg.) 1987: Wahl zum 11. Deutschen Bundestag am 25. Januar 1987. Sonderheft: Die Wahlbewerber für die Wahl zum 11. Deutschen Bundestag 1987; in: Bevölkerung und Erwerbstätigkeit. Fachserie 1. Stuttgart: Kohlhammer.
-Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung (Hrsg.) 1987: Wahl zum 11. Deutschen Bundestag in Schleswig-Holstein am 25. Januar 1987; in: Beiträge zur Statistik Schleswig-Holsteins. Nr. 418.
1990:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1990: Wahl zum 12. Deutschen Bundestag am 2. Dezember 1990. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1994:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1994: Wahl zum 13. Deutschen Bundestag am 16. Oktober 1994. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1998:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1998: Wahl zum 14. Deutschen Bundestag am 27. September 1998. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3.
2002:
-Bundeswahlleiter (Bearb.) 2002: Wahl zum 15. Deutschen Bundestag am 22. September 2002. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2005:
-Bundeswahlleiter (Bearb.) 2005: Wahl zum 16. Deutschen Bundestag am 18. September 2005. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2009:
-Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2009: Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Reutlingen: Servicecenter Fachverlage.
2013: Website des Bundeswahlleiters; unter: www.bundeswahlleiter.de; zuletzt eingesehen am: 23.9.2013

Abkürzungsverzeichnis
Zweitstimmen-Ergebnisse in Schleswig-Holstein
Erststimmenergebnis bundesweit
Übersicht Erststimmen-Ergebnisse nach Bundesländern
Home


Zuletzt aktualisiert: 16.11.2013
Valentin Schröder
Impressum