Deutschland seit 1945
Bundestagswahlen
Bremen (Zweitstimmen)


Ergebnisse (Zweitstimmen) in Prozent
  Die Linke. Diverse Linke B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU BHE DP Diverse Rechte AfD REP NPD Sonstige Wahl-beteiligung Ungültig %  
14.08.1949 6,8 - - 34,4 - 12,9 16,9 9,0 18,0 2,1 - - - - 81,9 2,3  
06.09.1953 3,9 - - 39,0 1,6 7,5 24,8 3,3 17,0 - - - 3,0 - 87,4 3,2  
15.09.1957 - 0,3 - 46,2 - 5,8 30,4 2,0 13,8 - - - 1,4 - 88,7 3,8  
17.09.1961 - 3,0 - 49,7 - 15,2 27,0 4,1 - - - - 1,1 - 88,2 4,4  
19.09.1965 - 2,7 - 48,5 - 11,7 34,0 - - 0,2 - - 2,7 0,2 86,1 1,9  
28.09.1969 - 1,5 - 52,0 - 9,3 32,3 - - 0,1 - - 4,4 0,4 86,3 1,1  
19.11.1972 - 0,7 - 58,1 - 11,1 29,6 - - - - - 0,5 0,1 91,0 0,7  
03.10.1976 - 1,2 - 54,0 - 11,8 32,5 - - 0,1 - - 0,3 - 90,0 0,5  
05.10.1980 - 0,7 2,7 52,5 - 15,1 28,8 - - 0,1 - - 0,2 - 87,8 0,8  
06.03.1983 - 0,5 9,7 48,7 - 6,5 34,2 - - 0,1 - - 0,3 - 88,3 1,0  
25.01.1987 - 0,0 14,5 46,5 - 8,8 28,9 - - 0,2 - - 0,5 0,6 82,7 0,8  
02.12.1990 1,1 - 8,3 42,5 - 12,8 30,9 - - 0,2 - 2,1 0,4 1,7 76,5 1,0  
16.10.1994 2,7 0,0 11,1 45,5 - 7,2 30,2 - - 0,1 - 1,7 - 1,4 78,5 1,6  
27.09.1998 2,4 - 11,3 50,2 - 5,9 25,4 - - 2,8 - 0,7 0,3 0,9 82,1 1,1  
22.09.2002 2,2 - 15,0 48,6 - 6,7 24,6 - - 1,7 - 0,2 0,5 0,5 78,8 1,1  
18.09.2005 8,4 0,1 14,3 42,9 - 8,1 22,8 - - 0,5 - - 1,5 1,5 75,5 1,5  
27.09.2009 14,3 2,5 15,4 30,2 - 10,6 23,9 - - 0,6 - 0,2 1,1 1,2 70,3 1,3  
22.09.2013 10,1 2,6 12,1 35,6 0,2 3,4 29,3 - - 0,1 3,7 - 1,1 1,6 68,8 1,1  
24.09.2017 13,4 0,7 11,1 26,8 0,4 9,3 25,1 - - 0,2 10,0 - 0,3 2,8 70,8 1,1  

-Die Linke: 1949-1953 KPD; 1990 PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS
-Diverse Linke: 1957 BDD; 1961-1965 DFU; 1969 ADF; 1972 DKP; 1976 davon DKP 0,8%, KBW 0,3%, KPD[Maoisten] 0,1%; 1980 davon DKP 0,5%, KBW 0,1%, VRFK 0,1%; 1983 davon DKP 0,4%, KPD/ML 0%; 1987-2005 MLPD; 1994-2005 MLPD; 2009 davon Piraten 2,4%, MLPD 0,1%; 2013 davon Piraten 2,6%, MLPD 0%; 2017 davon Piraten 0,6%, MLPD 0,1%, DKP 0,1%
-Bündnis 90/Grüne: 1980-1990 Die Grünen
-Bürger: 1953 GVP; 2013-2017 FW
-FDP: 1949 BDV
-BHE: 1949 EZB VF; 1953-1957 GB/BHE; 1961 GDP
-Diverse Rechte: 1949 FSU; 1965 AUD; 1969 FSU; 1976 davon BüSo 0%, AVP 0%; 1980 davon BüPa 0,1%, BüSo 0%; 1983 BüSo; 1987 davon FAP 0,1%, MüBü 0,1%, BüSo 0%; 1990-1994 ÖDP; 1998 davon DVU 1,7%, Pro DM 1%, BfB 0,2%; 2002 Schill; 2005 davon PBC 0,3%, Pro DM 0,2%; 2009 davon DVU 0,3%, PBC 0,3%; 2013 Pro D; 2017 DeuMi
-NPD: 1953-1961 DRP
-Sonstige: 1965-1972 EFP; 1969-1972 EFP; 1987 davon ASD 0,4%, Frauen 0,2%; 1990 Graue; 1994 davon Graue 1,1%, NG 0,3%; 1998 davon Graue 0,5%, NG 0,2%, APPD 0,2%, Chance 2000 0,1%; 2002 Graue; 2005 davon Graue 1,1%, Frauen 0,4%; 2009 RRP; 2013 davon Tierschutzpartei 1,1%, DPart 0,5%, RRP 0,1%; 2017 davon DPart 1,7%, BGE 0,5%, V-partei 0,3%, MeWe 0,3%

Mandatsverteilung
  Die Linke. Bündnis 90/ Die Grünen SPD FDP CDU DP AfD Insgesamt  
14.08.1949 0 - 3 0 1 1 - 5  
06.09.1953 0 - 3 0 2 1 - 6  
15.09.1957 - - 3 0 2 1 - 6  
17.09.1961 - - 3 1 1 - - 5  
19.09.1965 - - 3 0 2 - - 5  
28.09.1969 - - 3 0 2 - - 5  
19.11.1972 - - 3 0 1 - - 4  
03.10.1976 - - 3 0 2 - - 5  
05.10.1980 - 0 3 0 1 - - 4  
06.03.1983 - 0 3 0 2 - - 5  
25.01.1987 - 1 3 1 2 - - 7  
02.12.1990 0 0 3 1 2 - - 6  
16.10.1994 0 1 3 0 2 - - 6  
27.09.1998 0 1 3 0 1 - - 5  
22.09.2002 0 1 2 0 1 - - 4  
18.09.2005 0 1 2 0 1 - - 4  
27.09.2009 1 1 2 1 1 - - 6  
22.09.2013 1 1 2 0 2 - 0 6  
24.09.2017 1 1 2 0 1 - 1 6  

Summe der Direkt- und Landeslistenmandate

Alle Angaben geben die Mandatsverteilung laut jeweiliger Wahlergebnisse wieder. Angaben zu Veränderungen in der Mandatsverteilung nach Fraktionen und Gruppen während der Wahlperioden finden sich hier.

-Die Linke: 1949-1953 KPD; 1990 PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS
-Bündnis 90/Grüne: 1980-1990 Die Grünen
-FDP: 1949 BDV

Überhang- und Ausgleichsmandate
  Linke. B.90/Grüne SPD CDU AfD Insgesamt  
14.08.1949 0 - 1 0 - 1  
06.03.1983 - 0 1 0 - 1  
16.10.1994 0 0 1 0 - 1  
22.09.2013 0 (0/0) 0 (0/0) 0 (0/0) 0 (0/0) - 0 (0/0)  
24.09.2017 0 (0/0) 1 (0/1) 1 (1/0) 0 (0/0) 1 (0/1) 3 (1/2)  

1949-2009: Überhangmandate aus Direktmandaten
Ab 2013: Summe der Überhangmandate und Ausgleichsmandate, wobei die Bezugsgröße die Zahl der Mandate ist, die bei Einhaltung der gesetzlichen Mandatszahl (bundesweit 598) erzielt worden wären; in Klammern: Überhangmandate (nur Überhangmandate aus Direktmandaten und Überhangmandate aus Listenmandaten der Ankerpartei, also der Partei, deren Mindestsitzzahl für die tatsächliche Mandatszahl bundesweit ausschlaggebend war) / Ausgleichsmandate (alle weiteren Mandate über die Anzahl der Mandate hinaus, die bei Einhaltung der gesetzlichen Mandatszahl erzielt worden wären). Eine ausführliche Erläuterung zur Berechnung der Mandatsverteilung findet sich hier.

Ergebnisse (Zweitstimmen) in Stimmen
  Die Linke. Diverse Linke B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU BHE DP Diverse Rechte AfD REP NPD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig  
14.08.1949 20530 - - 104509 - 39228 51290 27293 54569 6446 - - - - 379839 310980 303865 7115  
06.09.1953 13885 - - 138846 5616 26777 88456 11604 60464 - - - 10552 - 420958 367920 356200 11720  
15.09.1957 - 1254 - 184003 - 23311 121264 8162 55118 - - - 5488 - 467250 414498 398600 15898  
17.09.1961 - 12639 - 212734 - 64955 115493 17498 - - - - 4922 - 507760 447936 428241 19695  
19.09.1965 - 12115 - 215487 - 51894 150889 - - 699 - - 12118 1015 525730 452799 444217 8582  
28.09.1969 - 6535 - 232779 - 41554 144422 - - 450 - - 19723 1897 524110 452373 447360 5013  
19.11.1972 - 3335 - 284028 - 54428 144471 - - - - - 2305 318 540928 492431 488885 3546  
03.10.1976 - 5824 - 255544 - 55903 153842 - - 306 - - 1569 - 528346 475582 472988 2594  
05.10.1980 - 3040 12300 238912 - 68720 131017 - - 594 - - 873 - 523161 459208 455456 3752  
06.03.1983 - 2180 44576 222935 - 29876 156603 - - 324 - - 1190 - 523260 462122 457684 4438  
25.01.1987 - 137 62130 198920 - 37725 123745 - - 821 - - 2100 2605 521646 431635 428183 3452  
02.12.1990 4219 - 32840 168496 - 50630 122631 - - 680 - 8225 1664 6934 523471 400467 396319 4148  
16.10.1994 10744 95 43654 179311 - 28409 119063 - - 550 - 6784 - 5639 510027 400609 394249 6360  
27.09.1998 9815 - 45303 201539 - 23809 102115 - - 11251 - 2721 1134 3814 494809 406054 401501 4553  
22.09.2002 8443 - 56632 183368 - 25306 92774 - - 6406 - 940 1801 1954 484493 382009 377624 4385  
18.09.2005 30570 283 51600 155366 - 29329 82389 - - 1744 - - 5341 5299 486475 367282 361921 5361  
27.09.2009 48369 8390 52283 102419 - 35968 80964 - - 1885 - 577 3612 4144 487978 343027 338611 4416  
22.09.2013 33284 8611 40014 117204 814 11204 96459 - - 466 12307 - 3640 5409 483823 333022 329412 3610  
24.09.2017 44629 2405 36733 88944 1194 31056 83409 - - 607 33244 - 863 9239 474151 335919 332323 3596  

-Die Linke: 1949-1953 KPD; 1990 PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS
-Diverse Linke: 1957 BDD; 1961-1965 DFU; 1969 ADF; 1972 DKP; 1976 davon DKP 3593, KBW 1647, KPD[Maoisten] 584; 1980 davon DKP 2284, KBW 406, VRFK 350; 1983 davon DKP 1982, KPD/ML 198; 1987-2005 MLPD; 1994-2005 MLPD; 2009 davon Piraten 8174, MLPD 216; 2013 davon Piraten 8455, MLPD 156; 2017 davon Piraten 1958, MLPD 273, DKP 174
-Bündnis 90/Grüne: 1980-1990 Die Grünen
-Bürger: 1953 GVP; 2013-2017 FW
-FDP: 1949 BDV
-BHE: 1949 EZB VF; 1953-1957 GB/BHE; 1961 GDP
-Diverse Rechte: 1949 FSU; 1965 AUD; 1969 FSU; 1976 davon BüSo 189, AVP 117; 1980 davon BüPa 423, BüSo 171; 1983 BüSo; 1987 davon FAP 405, MüBü 259, BüSo 157; 1990-1994 ÖDP; 1998 davon DVU 6667, Pro DM 3859, BfB 725; 2002 Schill; 2005 davon PBC 1083, Pro DM 661; 2009 davon DVU 1030, PBC 855; 2013 Pro D; 2017 DeuMi
-NPD: 1953-1961 DRP
-Sonstige: 1965-1972 EFP; 1969-1972 EFP; 1987 davon ASD 1834, Frauen 771; 1990 Graue; 1994 davon Graue 4405, NG 1234; 1998 davon Graue 1989, NG 734, APPD 618, Chance 2000 473; 2002 Graue; 2005 davon Graue 3847, Frauen 1452; 2009 RRP; 2013 davon Tierschutzpartei 3465, DPart 1549, RRP 395; 2017 davon DPart 5511, BGE 1804, V-partei 1019, MeWe 905

Quellenverzeichnis
1949: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1949: Die Wahlen zum 1. Bundestag. Endgültiges Ergebnis in den Wahlkreisen; in: Statistische Berichte Nr. VIII/5/4.
1953: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1954: Die Wahl zum 2. Deutschen Bundestag am 6. September 1953. Allgemeine Wahlergebnisse nach Ländern und Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Statistik der Bundesrepublik Deutschland Bd. 100, Heft 1.
1957: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1957: Die Wahl zum 3. Deutschen Bundestag am 15. September 1957. Allgemeine Wahlergebnisse nach Ländern und Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Statistik der Bundesrepublik Deutschland Bd. 200, Heft 1.
1961: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1962: Wahl zum 4. Deutschen Bundestag am 17. September 1961. Allgemeine Ergebnisse nach Ländern und Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 1. Stuttgart: Kohlhammer.
1965: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1965: Wahl zum 5. Deutschen Bundestag am 19. September 1965. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1969: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1970: Wahl zum 6. Deutschen Bundestag 1969. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1972: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1973: Wahl zum 7. Deutschen Bundestag. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1976: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1977: Wahl zum 8. Deutschen Bundestag am 3. Oktober 1976. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1980: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1981: Wahl zum 9. Deutschen Bundestag am 5. Oktober 1980. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1983: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1983: Wahl zum 10. Deutschen Bundestag am 6. März 1983. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Kohlhammer.
1987: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1987: Wahl zum 11. Deutschen Bundestag am 25. Januar 1987. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Kohlhammer.
1990: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1990: Wahl zum 12. Deutschen Bundestag am 2. Dezember 1990. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1994: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1994: Wahl zum 13. Deutschen Bundestag am 16. Oktober 1994. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1998: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1998: Wahl zum 14. Deutschen Bundestag am 27. September 1998. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3.
2002: Bundeswahlleiter (Bearb.) 2002: Wahl zum 15. Deutschen Bundestag am 22. September 2002. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2005: Bundeswahlleiter (Bearb.) 2005: Wahl zum 16. Deutschen Bundestag am 18. September 2005. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2009: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2009: Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Reutlingen: Servicecenter Fachverlage.
2013: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2013: Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
2017: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2017: Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.

Abkürzungsverzeichnis
Erststimmen-Ergebnisse
Übersicht Ergebnisse (Zweitstimmen) nach Bundesländern
Home

Zuletzt aktualisiert: 18.12.2018
Valentin Schröder
Impressum