Deutschland seit 1945
Bundestagswahlen
Hamburg (Zweitstimmen)


Ergebnisse (Zweitstimmen) in Prozent
  Die Linke. Diverse Linke B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU BHE DP Diverse Rechte AfD REP NPD Sonstige Wahl-beteiligung Ungültig %  
14.08.1949 8,5 - - 39,6 - 15,8 19,7 0,4 13,1 1,5 - - 1,2 0,1 81,2 2,3  
06.09.1953 3,8 - - 38,1 1,2 10,3 36,7 2,5 5,9 - - - 1,6 - 87,4 2,3  
15.09.1957 - 0,4 - 45,8 - 9,4 37,4 1,5 4,7 - - - 0,8 - 89,2 2,6  
17.09.1961 - 3,6 - 46,9 - 15,7 31,9 1,0 - - - - 0,9 - 88,6 2,8  
19.09.1965 - 2,7 - 48,3 - 9,4 37,6 - - 0,3 - - 1,8 - 86,4 1,3  
28.09.1969 - 1,2 - 54,6 - 6,3 34,0 - - 0,1 - - 3,5 0,3 87,6 0,7  
19.11.1972 - 0,6 - 54,4 - 11,2 33,3 - - 0,0 - - 0,4 0,1 92,2 0,5  
03.10.1976 - 1,0 - 52,6 - 10,2 35,9 - - 0,1 - - 0,2 - 91,1 0,4  
05.10.1980 - 0,6 2,3 51,7 - 14,1 31,2 - - 0,0 - - 0,2 - 88,8 0,6  
06.03.1983 - 0,4 8,2 47,4 - 6,3 37,6 - - 0,0 - - 0,2 - 88,7 0,5  
25.01.1987 - 0,0 11,0 41,2 - 9,6 37,4 - - 0,1 - - 0,4 0,2 83,0 0,6  
02.12.1990 1,1 - 5,8 41,0 - 12,0 36,6 - - 0,3 - 1,7 0,3 1,2 78,2 0,8  
16.10.1994 2,2 0,0 12,6 39,7 - 7,2 34,9 - - 0,2 - 1,7 - 1,5 79,7 0,8  
27.09.1998 2,3 - 10,8 45,7 - 6,5 30,0 - - 2,8 - 0,6 0,1 1,3 81,1 1,1  
22.09.2002 2,1 - 16,2 42,0 - 6,8 28,1 - - 4,3 - 0,1 0,2 0,2 79,6 0,9  
18.09.2005 6,3 0,0 14,9 38,7 - 9,0 28,9 - - - - - 1,0 1,1 77,5 1,1  
27.09.2009 11,2 2,7 15,6 27,4 - 13,2 27,8 - - 0,5 - - 0,9 0,7 71,3 1,1  
22.09.2013 8,8 2,8 12,7 32,4 0,3 4,8 32,1 - - 0,2 4,2 - 0,6 1,1 70,3 1,2  
24.09.2017 12,2 0,1 13,9 23,5 0,4 10,8 27,2 - - 0,3 7,8 - 0,2 3,6 76,0 0,7  

-Die Linke.: 1949-1953 KPD; 1990 PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS Landesverband Hamburg
-Diverse Linke: 1957 BDD; 1961-1965 DFU; 1969 ADF; 1972 DKP; 1976 davon DKP, KPD[Maoisten], KBW, GIM je 0,1%; 1980 davon DKP 0,5%, VRFK 0%, KBW 0%; 1983 davon DKP 0,3%, KPD/ML 0%; 1987-2005 MLPD; 1994-2005 MLPD; 2009 davon Piraten 2,6%, MLPD 0,1%; 2013 davon Piraten 2,8%, MLPD 0%; 2017 davon MLPD 0,1%, DKP 0,1%
-Bündnis 90/Grüne: 1980-1990 Die Grünen
-Bürger: 1953 GVP; 2013-2017 FW
-BHE: 1949 EZB VF; 1953-1957 GB/BHE; 1961 GDP
-Diverse Rechte: 1949 FSU; 1965 davon FSU 0,1%, AUD 0,1%; 1969-1972 FSU; 1976 davon AUD 0,1%, BüSo 0%; 1980-1987 BüSo; 1983-1987 BüSo; 1987 BüSo; 1990 davon ÖDP 0,2%, CM 0,1%; 1994 ÖDP; 1998 davon DVU 2,1%, Pro DM 0,3%, BfB 0,3%; 2002 davon Schill 4,2%, BüSo 0,1%; 2009 davon ÖDP 0,3%, DVU 0,1%; 2013-2017 ÖDP
-NPD: 1949 DtKonsP; 1953-1961 DRP
-Sonstige: 1949 Unabhängige; 1969-1972 EFP; 1987 Frauen; 1990 Graue; 1994 davon Graue 1,2%, NG 0,3%; 1998 davon Graue 0,6%, Tierschutzpartei 0,3%, APPD 0,2%, NG 0,1%, Chance 2000 0,1%; 2002 Frauen; 2005 davon Tierschutzpartei 0,7%, DPart 0,3%, APPD 0,1%; 2009 Rentner; 2013 davon DPart 0,6%, Rentner 0,4%; 2017 davon DPart 1,6%, Tierschutzpartei 0,9%, BGE 0,5%, DiB 0,4%, V-partei 0,2%

Mandatsverteilung
  Die Linke. Bündnis 90/ Die Grünen SPD FDP CDU DP AfD Insgesamt  
14.08.1949 1 - 6 2 3 1 - 13  
06.09.1953 0 - 7 2 7 2 - 18  
15.09.1957 - - 9 2 7 1 - 19  
17.09.1961 - - 9 3 6 - - 18  
19.09.1965 - - 9 1 7 - - 17  
28.09.1969 - - 10 1 6 - - 17  
19.11.1972 - - 9 2 5 - - 16  
03.10.1976 - - 8 1 5 - - 14  
05.10.1980 - 0 7 2 4 - - 13  
06.03.1983 - 1 7 0 5 - - 13  
25.01.1987 - 2 6 1 5 - - 14  
02.12.1990 0 0 6 2 6 - - 14  
16.10.1994 0 2 6 1 5 - - 14  
27.09.1998 0 1 7 1 4 - - 13  
22.09.2002 0 2 6 1 4 - - 13  
18.09.2005 1 2 6 1 4 - - 14  
27.09.2009 1 2 4 2 4 - - 13  
22.09.2013 1 2 5 0 5 - 0 13  
24.09.2017 2 2 5 2 4 - 1 16  

Summe der Direkt- und Landeslistenmandate

Alle Angaben geben die Mandatsverteilung laut jeweiliger Wahlergebnisse wieder. Angaben zu Veränderungen in der Mandatsverteilung nach Fraktionen und Gruppen während der Wahlperioden finden sich hier.

-Die Linke.: 1990/I-1990/II PDS; 1990/III PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS
-Bündnis 90/Grüne: 1980-1990 Die Grünen

Überhang- und Ausgleichsmandate
  Linke. B.90/Grüne SPD FDP CDU DP AfD Insgesamt  
06.09.1953 0 - 0 0 0 1 - 1  
06.03.1983 - 0 1 0 0 - - 1  
27.09.1998 0 0 1 0 0 - - 1  
22.09.2002 0 0 1 0 0 - - 1  
18.09.2005 0 0 1 0 0 - - 1  
22.09.2013 0 (0/0) 0 (0/0) 0 (0/0) - 0 (0/0) - - 0 (0/0)  
24.09.2017 0 (0/0) 0 (0/0) 2 (2/0) 1 (0/1) 0 (0/0) - 0 (0/0) 3 (2/1)  

1949-2009: Überhangmandate aus Direktmandaten
Ab 2013: Summe der Überhangmandate und Ausgleichsmandate, wobei die Bezugsgröße die Zahl der Mandate ist, die bei Einhaltung der gesetzlichen Mandatszahl (bundesweit 598) erzielt worden wären; in Klammern: Überhangmandate (nur Überhangmandate aus Direktmandaten und Überhangmandate aus Listenmandaten der Ankerpartei, also der Partei, deren Mindestsitzzahl für die tatsächliche Mandatszahl bundesweit ausschlaggebend war) / Ausgleichsmandate (alle weiteren Mandate über die Anzahl der Mandate hinaus, die bei Einhaltung der gesetzlichen Mandatszahl erzielt worden wären). Eine ausführliche Erläuterung zur Berechnung der Mandatsverteilung findet sich hier.

Ergebnisse (Zweitstimmen) in Stimmen
  Die Linke. Diverse Linke B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU BHE DP Diverse Rechte AfD REP NPD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig  
14.08.1949 76747 - - 358873 - 143371 178786 3543 118583 13830 - - 10838 873 1141214 926435 905444 20991  
06.09.1953 40278 - - 403410 12881 108722 389335 26133 62123 - - - 17101 - 1241880 1085279 1059983 25296  
15.09.1957 - 4950 - 528645 - 108451 432262 16757 54144 - - - 9050 - 1328657 1185178 1154259 30919  
17.09.1961 - 43442 - 560038 - 187255 380613 11848 - - - - 10541 - 1386411 1227787 1193737 34050  
19.09.1965 - 32051 - 572859 - 112047 446133 - - 3051 - - 20938 - 1392994 1202934 1187079 15855  
28.09.1969 - 13653 - 637051 - 73206 397246 - - 1510 - - 40814 3329 1341494 1174981 1166809 8172  
19.11.1972 - 6944 - 673517 - 138607 411974 - - 480 - - 4633 910 1348617 1242832 1237065 5767  
03.10.1976 - 12059 - 614284 - 118969 418994 - - 1057 - - 2724 - 1287473 1173082 1168087 4995  
05.10.1980 - 6384 25278 572157 - 155701 345005 - - 201 - - 1742 - 1253335 1113199 1106468 6731  
06.03.1983 - 4126 90174 521509 - 68926 414055 - - 323 - - 1754 - 1246089 1105844 1100867 4977  
25.01.1987 - 335 114508 427872 - 99746 388517 - - 924 - - 4262 1947 1258320 1044370 1038111 6259  
02.12.1990 10358 - 56906 402530 - 117293 359333 - - 3068 - 16911 2767 11561 1263637 988556 980727 7829  
16.10.1994 21996 214 123571 389857 - 71119 343398 - - 1639 - 16582 - 14424 1241912 990362 982800 7562  
27.09.1998 22603 - 104658 445276 - 62835 291756 - - 26849 - 5562 1052 12770 1213821 984644 973361 11283  
22.09.2002 20253 - 156010 404738 - 65574 270318 - - 41199 - 1201 1956 2189 1221783 972418 963438 8980  
18.09.2005 59463 441 140751 365546 - 84593 272418 - - - - - 9463 10689 1230717 954153 943364 10789  
27.09.2009 99096 23613 138454 242942 - 117143 246667 - - 4172 - - 7679 6572 1256634 896053 886338 9715  
22.09.2013 78296 24928 112826 288902 2856 42869 285927 - - 1963 37142 - 5658 9462 1281918 901213 890829 10384  
24.09.2017 119076 1199 136371 229862 3458 105610 266312 - - 2778 76511 - 1799 35142 1296656 984926 978118 6808  

-Die Linke.: 1949-1953 KPD; 1990 PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS Landesverband Hamburg
-Diverse Linke: 1957 BDD; 1961-1965 DFU; 1969 ADF; 1972 DKP; 1976 davon DKP 9028, KPD[Maoisten] 1143, KBW 949, GIM je 939; 1980 davon DKP 5488, VRFK 493, KBW 403; 1983 davon DKP 3821, KPD/ML 305; 1987-2005 MLPD; 1994-2005 MLPD; 2009 davon Piraten 23168, MLPD 445; 2013 davon Piraten 24505, MLPD 423; 2017 davon MLPD 688, DKP 511
-Bündnis 90/Grüne: 1980-1990 Die Grünen
-Bürger: 1953 GVP; 2013-2017 FW
-BHE: 1949 EZB VF; 1953-1957 GB/BHE; 1961 GDP
-Diverse Rechte: 1949 FSU; 1965 davon FSU 1628, AUD 1423; 1969-1972 FSU; 1976 davon AUD 831, BüSo 226; 1980-1987 BüSo; 1983-1987 BüSo; 1987 BüSo; 1990 davon ÖDP 1995, CM 1073; 1994 ÖDP; 1998 davon DVU 20601, Pro DM 3328, BfB 2920; 2002 davon Schill 40309, BüSo 890; 2009 davon ÖDP 2988, DVU 1184; 2013-2017 ÖDP
-NPD: 1949 DtKonsP; 1953-1961 DRP
-Sonstige: 1949 Unabhängige; 1969-1972 EFP; 1987 Frauen; 1990 Graue; 1994 davon Graue 11519, NG 2905; 1998 davon Graue 5423, Tierschutzpartei 3401, APPD 1629, NG 1380, Chance 2000 937; 2002 Frauen; 2005 davon Tierschutzpartei 6864, DPart 2506, APPD 1319; 2009 Rentner; 2013 davon DPart 5643, Rentner 3819; 2017 davon DPart 15388, Tierschutzpartei 8813, BGE 4573, DiB 4199, V-partei 2169

Quellenverzeichnis
1949: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1949: Die Wahlen zum 1. Bundestag. Endgültiges Ergebnis in den Wahlkreisen; in: Statistische Berichte Nr. VIII/5/4.
1953: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1954: Die Wahl zum 2. Deutschen Bundestag am 6. September 1953. Allgemeine Wahlergebnisse nach Ländern und Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Statistik der Bundesrepublik Deutschland Bd. 100, Heft 1.
1957: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1957: Die Wahl zum 3. Deutschen Bundestag am 15. September 1957. Allgemeine Wahlergebnisse nach Ländern und Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Statistik der Bundesrepublik Deutschland Bd. 200, Heft 1.
1961: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1962: Wahl zum 4. Deutschen Bundestag am 17. September 1961. Allgemeine Ergebnisse nach Ländern und Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 1. Stuttgart: Kohlhammer.
1965: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1965: Wahl zum 5. Deutschen Bundestag am 19. September 1965. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1969: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1970: Wahl zum 6. Deutschen Bundestag 1969. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1972: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1973: Wahl zum 7. Deutschen Bundestag. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1976: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1977: Wahl zum 8. Deutschen Bundestag am 3. Oktober 1976. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1980: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1981: Wahl zum 9. Deutschen Bundestag am 5. Oktober 1980. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1983: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1983: Wahl zum 10. Deutschen Bundestag am 6. März 1983. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Kohlhammer.
1987: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1987: Wahl zum 11. Deutschen Bundestag am 25. Januar 1987. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Kohlhammer.
1990: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1990: Wahl zum 12. Deutschen Bundestag am 2. Dezember 1990. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1994: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1994: Wahl zum 13. Deutschen Bundestag am 16. Oktober 1994. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1998: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1998: Wahl zum 14. Deutschen Bundestag am 27. September 1998. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3.
2002: Bundeswahlleiter (Bearb.) 2002: Wahl zum 15. Deutschen Bundestag am 22. September 2002. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2005: Bundeswahlleiter (Bearb.) 2005: Wahl zum 16. Deutschen Bundestag am 18. September 2005. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2009: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2009: Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Reutlingen: Servicecenter Fachverlage.
2013: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2013: Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
2017: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2017: Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.

Abkürzungsverzeichnis
Erststimmen-Ergebnisse
Übersicht Ergebnisse (Zweitstimmen) nach Bundesländern
Home

Zuletzt aktualisiert: 18.12.2018
Valentin Schröder
Impressum