Deutschland seit 1945
Wahlen zum Europäischen Parlament
Bundesweite Ergebnisse

Ergebnisse in Prozent
  Die Linke. BSW Div. Linke B.90/ Grüne SPD FDP CDU/CSU FW Div. Rechte AfD REP NPD Sonstige WBT Ungültig %   CDU CSU  
10.06.1979 - - 0,4 3,2 40,8 6,0 49,2 - 0,4 - - - 0,0 65,7 0,9   39,1 10,1  
17.06.1984 - - 1,3 8,2 37,4 4,8 45,9 - 1,1 - - 0,8 0,5 56,8 1,5   37,5 8,5  
18.06.1989 - - 0,3 8,4 37,3 5,6 37,8 - 3,3 - 7,1 - 0,1 62,3 1,1   29,5 8,2  
12.06.1994 4,7 - 0,5 10,1 32,2 4,1 38,8 - 3,5 - 3,9 0,2 2,0 60,0 2,4   32,0 6,8  
13.06.1999 5,8 - 0,3 6,4 30,7 3,0 48,7 - 0,9 - 1,7 0,4 2,1 45,2 1,5   39,3 9,4  
13.06.2004 6,1 - 0,2 11,9 21,5 6,1 44,5 - 3,3 - 1,9 0,9 3,5 43,0 2,8   36,5 8,0  
07.06.2009 7,5 - 1,0 12,1 20,8 11,0 37,9 1,7 3,4 - 1,3 - 3,4 43,3 2,2   30,7 7,2  
25.05.2014 7,4 - 1,6 10,7 27,3 3,4 35,4 1,5 2,5 7,1 0,4 1,0 1,9 48,1 1,6   30,0 5,3  
26.05.2019 5,5 - 1,9 20,5 15,8 5,4 28,9 2,2 2,5 11,0 - 0,3 6,0 61,4 1,1   22,6 6,3  
09.06.2024 2,7 6,2 3,4 11,9 13,9 5,2 30,0 2,7 2,4 15,9 - 0,1 5,6 64,8 0,8   23,7 6,3  

2024: Vorläufiges Amtliches Endergebnis

CDU und CSU kandidieren bei den Wahlen zum Europäischen Parlament getrennt, wobei die CDU nicht in Bayern kandidiert und die CSU nur in Bayern kandidiert. Während die Ergebnisse dieser beiden Parteien in der Haupttabelle summiert dargestellt wurden, weil die Wähler durch die örtlich getrennten Kandidaturen keine Wahl zwischen den beiden Listen haben, werden die Resultate in dieser Tabelle zusätzlich separat dargestellt.

Bei den Wahlen 1979, 1984 und 1989 wurden nur 78 der 81 Mandate durch direkte Wahl in den zehn Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein vergeben. Die übrigen drei Mandate wurden von den Mitgliedern des Berliner Abgeordnetenhauses vergeben, also nicht durch direkte Wahl. Angaben zur Verteilung dieser drei Mandate finden sich hier.

-Die Linke.: 1994-2004 PDS
-Diverse Linke: 1979 DKP; 1984 WG Frieden; 1989 davon Volt 0,2%, VAA, MLPD, SGP (noch als BSA) 0%; 1994 davon PASS 0,4%, U/AL 0,1%, VAA 0%, SGP (noch als BSA) 0%; 1999 PASS; 2004 davon DKP 0,1%, SGP (noch als PSG) 0,1%; 2009 davon Piraten 0,9%, DKP 0,1%, SGP (noch als PSG) 0%; 2014 davon Piraten 1,4%, DKP 0,1%, MLPD 0,1%, SGP (noch als PSG) 0%; 2019 davon Volt 0,7%, Piraten 0,7%, MERA25 (noch als DiEM25) 0,3%, ÖkoLinx 0,1%, DKP 0,1%, MLPD, Neue Liberale, SGP 0%; 2024 davon Volt 2,6%, Piraten 0,5%, MERA25 0,3%, DKP, MLPD, SGP 0%
-B.90/Grüne: 1979 Sonstige Politische Vereinigung Die Grünen; 1984-1989 Die Grünen
-Diverse Rechte: 1979 davon CBV 0,2%, BüSo (noch als EAP) 0,1%, Zentrum 0,1%; 1984 davon Zentrum 0,4%, ÖDP 0,3%, MüBü 0,2%, BüSo (noch als EAP) 0,1%, BP 0,1%; 1989 davon DVU 1,6%, ÖDP 0,7%, BP 0,3%, Öko-Union 0,2%, CM 0,2%, Zentrum, MüBü, Liga, FAP 0,1%, BüSo (noch als Patrioten) 0%; 1994 davon BfB 1,1%, ÖDP 0,8%, Statt-Partei 0,5%, BP 0,3%, PBC 0,3%, DSU 0,2%, CM 0,2%, Liga 0,1%, BüSo 0,1%, Familie 0%; 1999 davon ÖDP 0,4%, PBC 0,3%, CM 0,1%, BP 0,1%, BüSo, Zentrum, Familie 0%; 2004 davon Familie 1%, ÖDP 0,6%, Volksabstimmung 0,5%, PBC 0,4%, CM 0,2%, BP, Zentrum, BüSo 0,1%; 2009 davon Familie 1%, ÖDP 0,5%, DVU 0,4%, PBC 0,3%, Volksabstimmung 0,3%, BP 0,2%, CM 0,2%, Zentrum 0,1%, BüSo 0%; 2014 davon Familie 0,7%, ÖDP 0,6%, Volksabstimmung 0,3%, BP, PBC, Pro NRW, AUF 0,2%, CM 0,1%, BüSo 0%; 2019 davon ÖDP 1%, Familie 0,7%, BP, Bündnis C, Volksabstimmung 0,2%, LKR 0,1%, Die Rechte 0,1%, III. Weg 0%; 2024 davon ÖDP 0,6%, Familie 0,6%, BD 0,4%, DAVA 0,4%, Bündnis C 0,2%, PdV 0,1%, ABG 0,1%
-NPD: ab 2024 Die Heimat
-Sonstige: 1984 davon Frauen 0,4%, EFP 0,1%; 1989 davon Bewusstsein 0,1%, HP 0%; 1994 davon Graue 0,8%, APD 0,7%, Forum 0,3%, Naturgesetz 0,3%; 1999 davon Tierschutzpartei 0,7%, Graue, Frauen, APD 0,4%, Naturgesetz 0,1%, ASP 0,1%, HP 0%; 2004 davon Tierschutzpartei 1,3%, Graue 1,2%, Frauen 0,6%, Unabhängige 0,3%, Aufbruch 0,2%; 2009 davon Tierschutzpartei 1,1%, Rentner 0,8%, RRP 0,4%, Frauen 0,3%, Graue, Violette, VE 0,2%, Aufbruch 0,1%, Newropeans 0,1%, EDE 0%; 2014 davon Tierschutzpartei 1,2%, Die Partei 0,6%; 2019 davon Die Partei 2,4%, Tierschutzpartei 1,4%, Tierschutzliste 0,3%, PfdTiere, Graue[a], Graue, Verjüngungsforschung (noch als Gesundheitsforschung), BIG, Tierschutzallianz, Humanisten 0,2%, Frauen, BGE, MeWe, Liebe, Violette, Direkte 0,1%; 2024 davon Die Partei 1,9%, Tierschutzpartei 1,4%, PdF 0,6%, Tierschutzliste 0,4%, Letzte Generation 0,3%, dieBasis 0,3%, Humanisten 0,2%, V-Partei, MeWe, Klimaliste, BIG 0,1%, Verjüngungsforschung 0%

Mandate der deutschen Parteien im Europäischen Parlament
  Die Linke. BSW Piraten Volt B.90/Grüne SPD FDP CDU CSU FW ÖDP Familie AfD REP NPD Die Partei Tierschutzpartei Insgesamt  
10.06.1979 - - - - 0 34 4 32 8 - - - - - - - - 78  
17.06.1984 - - - - 7 32 0 32 7 - 0 - - - 0 - - 78  
18.06.1989 - - - 0 7 30 4 24 7 - 0 - - 6 - - - 78  
12.06.1994 0 - - - 12 40 0 39 8 - 0 - - 0 0 - - 99  
13.06.1999 6 - - - 7 33 0 43 10 - 0 - - 0 0 - - 99  
13.06.2004 7 - - - 13 23 7 40 9 - 0 0 - 0 0 - - 99  
07.06.2009 8 - 0 - 14 23 12 34 8 0 0 0 - 0 - - - 99  
25.05.2014 7 - 1 - 11 27 3 29 5 1 1 1 7 0 1 1 1 96  
26.05.2019 5 - 1 1 21 16 5 23 6 2 1 1 11 - 0 2 1 96  
09.06.2024 3 6 0 3 12 14 5 23 6 3 1 1 15 - 0 2   94  

Die Linke.: 1994-2004 PDS
B.90/Grüne: 1984-1989 Die Grünen
NPD: 2024 Die Heimat

Mandate der Beobachter für die neuen Bundesländer 1990-1994
  PDS Bündnis 90 SPD FDP CDU DSU Insgesamt  
28.09.1990 3 1 4 1 8 1 18  
21.02.1991 2 1 5 1 9 0 18  

1990: Mandate der Beobachter für die neuen Bundesländern, die am 28.9.1990 von der Volkskammer der DDR gewählt wurden.
1991: desgl. Mandate der Beobachter für die neuen Bundesländer, die am 21.2.1991 vom Deutschen Bundestag gewählt wurden.

Ergebnisse in Stimmen
  Die Linke. BSW Div. Linke B.90/ Grüne SPD FDP CDU/CSU FW Div. Rechte AfD REP NPD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig   CDU CSU  
10.06.1979 - - 112055 893683 11370045 1662621 13700205 - 108500 - - - 1 42751940 28098872 27847110 251763   10883085 2817120  
17.06.1984 - - 313108 2025972 9296417 1192624 11417541 - 278113 - - 198633 128963 44465988 25238754 24851372 387383   9308411 2109130  
18.06.1989 - - 86003 2382102 10525728 1576715 10659123 - 936637 - 2008629 - 31753 45773180 28508598 28206690 301908   8332846 2326277  
12.06.1994 1670316 - 188446 3563268 11389697 1442857 13739447 - 1246309 - 1387070 77227 706777 60473928 36295528 35411416 884115   11346073 2393374  
13.06.1999 1567745 - 71430 1741494 8307085 820371 13168231 - 235104 - 461038 107662 579113 60786904 27468932 27059272 409659   10628224 2540007  
13.06.2004 1579109 - 62955 3079728 5547971 1565431 11476897 - 839651 - 485662 241743 904531 61682392 26523104 25783678 739426   9412997 2063900  
07.06.2009 1969239 - 264725 3194509 5472566 2888084 9968153 442579 893051 - 347887 - 892651 62222872 26923614 26333444 590170   8071391 1896762  
25.05.2014 2168455 - 477313 3139274 8003628 986841 10380101 428800 738463 2070014 109757 301139 551307 61998824 29843798 29355092 488706   8812653 1567448  
26.05.2019 2056049 - 718355 7677071 5916882 2028594 10794042 806703 931619 4104453 - 101011 2262110 61600264 37807744 37396888 410857   8438975 2355067  
09.06.2024 1091268 2453652 1362971 4736913 5548528 2060457 11944867 1062132 946211 6324008 - 41006 2224199 61941752 40128348 39796212 332136   9431567 2513300  

-Diverse Linke: 1979 DKP; 1984 WG Frieden; 1989 davon Volt 57704, VAA 10377, MLPD 10134, SGP (noch als BSA) 7788; 1994 davon PASS 127104, U/AL 37672, VAA 12992, SGP (noch als BSA) 10678; 1999 PASS; 2004 davon DKP 37160, SGP (noch als PSG) 25795; 2009 davon Piraten 229464, DKP 25615, SGP (noch als PSG) 9646; 2014 davon Piraten 425044, DKP 25147, MLPD 18198, SGP (noch als PSG) 8924; 2019 davon Volt 249098, Piraten 243302, MERA25 (noch als DiEM25) 130229, ÖkoLinx 35796, DKP 20396, MLPD 18342, Neue Liberale 15909, SGP 5283; 2024 davon Volt 1023161, Piraten 186773, MERA25 118616, DKP 14945, MLPD 13553, SGP 5923
-Diverse Rechte: 1979 davon CBV 45311, BüSo (noch als EAP) 31822, Zentrum 31367; 1984 davon Zentrum 93921, ÖDP 77026, MüBü 52753, BüSo (noch als EAP) 30874, BP 23539; 1989 davon DVU 444921, ÖDP 184309, BP 71991, Öko-Union 55463, CM 43580, Zentrum 41190, MüBü 32246, Liga 30879, FAP 19151, BüSo (noch als Patrioten) 12907; 1994 davon BfB 385676, ÖDP 273776, Statt-Partei 168738, BP 110778, PBC 93210, DSU 80618, CM 66766, Liga 40115, BüSo 23851, Familie 2781; 1999 davon ÖDP 100048, PBC 68732, CM 30746, BP 14950, BüSo 9431, Zentrum 7080, Familie 4117; 2004 davon Familie 268468, ÖDP 145537, Volksabstimmung 135015, PBC 98651, CM 46037, BP 35152, Zentrum 26803, BüSo 21983; 2009 davon Familie 252121, ÖDP 134893, DVU 111695, PBC 80688, Volksabstimmung 69656, BP 55779, CM 39953, Zentrum 37894, BüSo 10909; 2014 davon Familie 202803, ÖDP 185244, Volksabstimmung 88535, BP 62438, PBC 55336, Pro NRW 52649, AUF 50953, CM 30136, BüSo 10369; 2019 davon ÖDP 369869, Familie 273828, BP 81880, Bündnis C 66327, Volksabstimmung 58400, LKR 43961, Die Rechte 24598, III. Weg 12756; 2024 davon ÖDP 257968, Familie 243975, BD 164477, DAVA 148724, Bündnis C 75053, PdV 29508, ABG 26506
-Sonstige: 1984 davon Frauen 94463, EFP 34500; 1989 davon Bewusstsein 20868, HP 10885; 1994 davon Graue 275866, APD 231265, Forum 107615, Naturgesetz 92031; 1999 davon Tierschutzpartei 185186, Graue 112142, Frauen 100128, APD 97984, Naturgesetz 38139, ASP 34029, HP 11505; 2004 davon Tierschutzpartei 331388, Graue 314402, Frauen 145312, Unabhängige 70301, Aufbruch 43128; 2009 davon Tierschutzpartei 289694, Rentner 212501, RRP 102174, Frauen 86663, Graue 57775, Violette 46355, VE 39996, Aufbruch 31013, Newropeans 14708, EDE 11772; 2014 davon Tierschutzpartei 366598, Die Partei 184709; 2019 davon Die Partei 899079, Tierschutzpartei 542226, Tierschutzliste 99780, PfdTiere 85809, Graue[a] 76255, Graue 71295, Verjüngungsforschung (noch als Gesundheitsforschung) 70869, BIG 68647, Tierschutzallianz 68572, Humanisten 62604, Frauen 55293, BGE 40818, MeWe 34470, Liebe 33160, Violette 27784, Direkte 25449; 2024 davon Die Partei 775392, Tierschutzpartei 570498, PdF 227631, Tierschutzliste 173443, Letzte Generation 104340, dieBasis 99502, Humanisten 82275, V-Partei 55440, MeWe 54098, Klimaliste 31504, BIG 31141, Verjüngungsforschung 18935

Quellenverzeichnis
1979 (außer Mandatsverteilung): Statistisches Bundesamt (Hrsg.) 1979: Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlamentes aus der Bundesrepublik Deutschland am 10. Juni 1979: Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach kreisfreien Städten und Landkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
1984 (außer Mandatsverteilung): Statistisches Bundesamt (Hrsg.) 1984: Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlamentes aus der Bundesrepublik Deutschland am 17. Juni 1984: Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach kreisfreien Städten und Landkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
1989 (außer Mandatsverteilung): Statistisches Bundesamt (Hrsg.) 1989: Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlamentes aus der Bundesrepublik Deutschland am 18. Juni 1989: Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach kreisfreien Städten und Landkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
1994 (außer Mandatsverteilung): Statistisches Bundesamt (Hrsg.) 1994: Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlamentes aus der Bundesrepublik Deutschland am 12. Juni 1994: Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach kreisfreien Städten und Landkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
1999 (außer Mandatsverteilung): Statistisches Bundesamt (Hrsg.) 1999: Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlamentes aus der Bundesrepublik Deutschland am 13. Juni 1999: Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach kreisfreien Städten und Landkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
1979-1989, 1994-1999 (Mandatsverteilung): Statistisches Bundesamt (Hrsg.) 2004: Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlamentes aus der Bundesrepublik Deutschland am 13. Juni 2004: Heft 1: Ergebnisse und Vergleichszahlen früherer Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen sowie Strukturdaten für die kreisfreien Städte und Landkreise. Wiesbaden: Selbstverlag.
1990 (Mandatsverteilung): eigene Berechnungen aufgrund der Angaben in: Beschluss der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik zur Benennung von Abgeordneten zur Entsendung als Beobachter für das Europäische Parlament vom 28.9.1990, Drucksache Nr. 250; in: Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik, 10. Wahlperiode. Drucksachen, Bd. 36.
1991 (Mandatsverteilung): Holzapfel, Klaus-J. (Hrsg.) 1993: Europäisches Parlament - 3. Wahlperiode: Volkshandbuch der deutschen Abgeordneten. 3. erw. Aufl. Rheinbreitbach: Neue Darmstädter Verlagsanstalt. S.58-76.
2004: Statistisches Bundesamt (Hrsg.) 2004: Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlamentes aus der Bundesrepublik Deutschland am 13. Juni 2004: Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach kreisfreien Städten und Landkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
2009: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2009: Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland am 7. Juni 2009: Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach kreisfreien Städten und Landkreisen. Reutlingen: SFG Servicecenter Fachverlage.
2014: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2014: Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland am 25. Mai 2014: Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach kreisfreien Städten und Landkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
2019: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2019: Europawahl 2019: Heft 3 - Endgültige Ergebnisse nach kreisfreien Städten und Landkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
2024: Bundeswahlleiterin 2024: Europawahl 2019: Vorläufiges Ergebnis; unter: https://www.bundeswahlleiterin.de/europawahlen/2024.html; zuletzt eingesehen: 10.06.2024.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen nach den Angaben in o.a. Quellen zurück.

Zuletzt aktualisiert: 10.06.2024
Valentin Schröder
Impressum