Deutschland seit 1945
Landtagswahlen
Land Brandenburg Zweitstimmen


Ergebnisse in Prozent
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU DR AfD REP DVU NPD Sonstige WBT Ungültig %  
20.10.1946 43,5 5,7 - - - 20,5 30,3 - - - - - - 91,5 3,8  
15.10.1950 99,9 - - - - - - - - - - - 0,1 98,6 0,1  
14.10.1990 13,4 - 9,3 38,2 0,1 6,6 29,4 1,2 - 1,1 - 0,1 0,4 67,1 2,9  
11.09.1994 18,7 - 2,9 54,1 1,2 2,2 18,7 0,3 - 1,1 - - 0,7 56,3 1,6  
05.09.1999 23,3 - 1,9 39,3 0,6 1,9 26,5 0,3 - - 5,3 0,7 - 54,3 1,3  
19.09.2004 28,0 0,2 3,6 31,9 1,8 3,3 19,4 2,2 - - 6,1 - 3,5 56,4 2,1  
27.09.2009 27,2 0,2 5,7 33,0 1,7 7,2 19,8 0,6 - 0,2 1,1 2,6 0,8 67,0 2,6  
14.09.2014 18,6 1,7 6,2 31,9 2,7 1,5 23,0 - 12,2 0,2 - 2,2 - 47,9 1,5  

1950: Die Wähler hatten lediglich die Möglichkeit, pauschal für oder gegen die Kandidaten der allein kandidierenden Liste der Nationalen Front zu stimmen. Die Stimmabgabe erfolgte offen, die Wahl war daher nicht geheim. Die Zuteilung der Mandate im Landtag erfolgte nach einem vor der Wahl festgelegten Schlüssel.
Vom Juli 1952 bis zum Oktober 1990 bestand das Land Brandenburg als politische Einheit nicht.

-Die Linke.: 1946 SED; 1950 Liste der Kandidaten der Nationalen Front; 1990 PDS-Linke Liste (Listenverbindung aus PDS, DFD, Die Nelken, FDJ, Marxistische Jugendvereinigung "Junge Linke"); 1994-2004 PDS
-DL: 1946 VdgB; 2004-2009 DKP; 2014 davon Piraten 1,5%, DKP 0,2%
-Bündnis 90/Grüne: 1990 davon Bündnis 90 6,4%, Grüne 2,8%
-Bürger: 1990 DFP; 1994 davon Bürger-Bündnis freier Wähler (Bürgerbündnis) 1%, Brandenburgische Freie Wähler-Gemeinschaft (BFWG) 0,2%; 1999 BFWG; 2004 davon Allianz freier Wähler (AfW) 0,9%, Allianz Unabhängiger Bürger - Brandenburg e.V. (AUB) 0,9%; 2009 Zusammen für Brandenburg: Freie Wähler Listenvereinigung unter Beteilung von Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen (BVB) und Freie Wähler Brandenburg (FW); 2014 Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen/Freie Wähler
-FDP: 1946 LDPD
-DR: 1990 davon DSU 1%, Liga 0,2%; 1994 davon DSU 0,2%, ÖDP 0,1%; 1999 BfB - Die Offensive; 2004 davon 50Plus 1%, Pro Brandenburg/Bürger rettet Brandenburg (BRB) 0,5%, Ja zu Brandenburg (JA) 0,4%, Offensive D 0,3%; 2009 50Plus
-Sonstige: 1950: Stimmen gegen die Kandidaten der Nationalen Front; 1990 davon DBU 0,3%, Domowina - Bund Lausitzer Sorben (Domowina) 0,1%; 1994 davon Graue 0,3%, Unabhängige Wählergemeinschaft der Vertriebenen und anderer Benachteiligter (UWVB) 0,4%; 2004 davon Familie 2,6%, Graue 0,9%; 2009 davon RRP 0,5%, Die Volksinitiative gegen die Massenbebauung Brandenburgs mit Windenergieanlagen und die verfehlte Wasserpolitik (VMBWW), 0,3%

Mandatsverteilung im Landtag
  Die Linke. B.90/Grüne SPD BVB/FW FDP CDU AfD DVU BP/MO Insgesamt  
03.07.1946 10 - - - 10 10 - - 40 70  
20.10.1946 44 - - - 20 31 - - 5 100  
15.10.1950 18 - - - 12 14 - - 56 100  
14.10.1990 13 6 36 - 6 27 - - - 88  
11.09.1994 18 0 52 - 0 18 - - - 88  
05.09.1999 22 0 37 - 0 25 - 5 - 89  
19.09.2004 29 0 33 - 0 20 - 6 - 88  
27.09.2009 26 5 31 - 7 19 - 0 - 88  
14.09.2014 17 6 30 3 0 21 11 - - 88  

1946/I durch den Präsidenten der Landesverwaltung einberufene Beratende Landesversammlung

-Die Linke.: 1946/I-1950 SED; 1990 PDS-Linke Liste (Listenverbindung aus PDS, DFD, Die Nelken, FDJ, Marxistische Jugendvereinigung "Junge Linke"); 1994-2004 PDS
-DL: 2014 davon Piraten 14595, DKP 2345
-Bündnis 90/Grüne: 1990 Bündnis 90
-FDP: 1946, 1950 LDPD
-BP/MO (Blockparteien und Massenorganisationen): 1946/I davon FDGB 10, "Einzelpersönlichkeiten" 7, VdgB 5, IHK 5, Handwerkskammern 5, FDJ 3, Frauenausschüsse 2, KB 3; 1946/II VdgB; 1950 davon FDGB 11, DFD 9, FDJ 9, DBD 6, NDPD 6, VVN 4, Kulturbund 5, VdgB 3, Genossenschaften 3

Überhangmandate
1999: 1 (SPD)

Ergebnisse in Stimmen
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU DR AfD REP DVU NPD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig  
20.10.1946 634786 83271 - - - 298311 442206 - - - - - - 1655980 1515987 1458574 57413  
15.10.1950 1826232 - - - - - - - - - - - 1552 1853850 1828710 1827784 926  
14.10.1990 170804 - 117963 487134 1823 84501 374572 15273 - 14631 - 1666 5539 1955403 1312120 1273906 38214  
11.09.1994 200628 - 31033 580422 12830 23541 200700 3286 - 12140 - - 7439 1933680 1089161 1072019 17142  
05.09.1999 257309 - 21410 433521 7008 20472 292634 3622 - - 58247 8137 - 2056834 1116874 1102360 14514  
19.09.2004 326801 2084 42091 372942 20999 38890 227062 25686 - - 71041 - 41313 2117145 1194192 1168909 25283  
27.09.2009 377112 2144 78550 458840 23296 100123 274825 7905 - 3132 15903 35544 11348 2126357 1425069 1388722 36347  
14.09.2014 183178 16940 60767 315202 26317 14376 226835 - 120077 2024 - 21605 - 2094458 1002753 987321 15432  

-B.90/Grüne: 1990 davon Bündnis 90 81725, Grüne 36238
-DL: 2014 davon Piraten , DKP
-Bürger: 1994 davon Bürgerbündnis 10405, BFWG 2425; 2004 davon AfW 11006, AUB-Brandenburg 9993
-DR: 1990 davon DSU 12552, Liga 2721; 1994 davon DSU 1932, ÖDP 1354; 2004 davon 50Plus 11875, BRB 5990, JA 4114, Offensive D 3707
-Sonstige: 1990 davon DBU 4362, Domowina 1177; 1994 davon UWVB 4240, Graue 3199; 2004 davon Familie 30843, Graue 10470; 2009 davon RRP 6896, VMBWW 4452

Quellenverzeichnis
1946/I (Beratende Landesversammlung): Koch, Manfred 1990: Beratende Versammlungen; in: Broszat, Martin und Hermann Weber (Hrsg.): SBZ-Handbuch. München: Oldenburg. S.321ff.
1946/II, 1950: Schachtner, Richard 1956: Die deutschen Nachkriegswahlen: Wahlergebnisse in der Bundesrepublik Deutschland, in den deutschen Bundesländern, in West-Berlin, im Saarland und in der Sowjetzone (DDR) 1946-1956. München: Isar-Verlag. S.77, 78.
1990: Landeswahlleiter des Landes Brandenburg und Statistisches Amt Potsdam (Hrsg.) 1990: Landtagswahl im Land Brandenburg am 14. Oktober 1990. Endgültiges Ergebnis. Potsdam: Selbstverlag.
1994: Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Brandenburg (Hrsg.) 1994: Landtagswahl 1994. Wahl zum 2. Landtag Brandenburg am 11. September 1994. Endgültiges Ergebnis; in: Statistische Berichte B VII 2 - 94/3.
1999: Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Brandenburg (Hrsg.) 1999: Landtagswahl 1999. Wahl zum 3. Landtag Brandenburg am 5. September 1999. Endgültiges Ergebnis; in: Statistische Bericht B VII 2 - 99/3.
2004: Landesbetrieb für Datenverarbeitung und Statistik Land Brandenburg (Hrsg.) 2005: Landtagswahl 19.09.2004. Endgültiges Ergebnis: Neufeststellung durch Landeswahlausschuss am 16.02.2005; in: Statistische Berichte B VII 2-3/04.
2009: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (Hrsg.) 2009: Wahl zum 5. Brandenburger Landtag am 27. September 2009, Endgültiges Ergebnis. Wahlbericht, zugleich Statistischer Bericht B VII 2-3 – 5j/09.
2014: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (Hrsg.) 2014: Wahl zum 6. Brandenburger Landtag am 14. September 2014, Endgültiges Ergebnis. Wahlbericht, zugleich Statistischer Bericht B VII 2-3 – 5j/14.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen nach den Angaben in o.a. Quellen zurück.

Abkürzungsverzeichnis
Erststimmen
Bundestagswahlen in Brandenburg
Übersicht Landtagswahlen nach Bundesländern
Home

Zuletzt aktualisiert: 25.10.2014
Valentin Schröder
Impressum