Deutschland seit 1945
Landtagswahlen
Land Hessen Landesstimmen



Ergebnisse in Prozent
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU GB/BHE DR REP NPD Sonstige WBT Ungültig %
30.06.1946 9,8 0,6 - 44,3 - 8,1 37,3 - - - - - 71,0 5,2
01.12.1946 10,7 - - 42,7 - 15,7 31,0 - - - - - 73,2 7,6
19.11.1950 4,7 - - 44,4 - 31,8 18,8 bei FDP 0,1 - 0,1 0,1 64,9 4,4
28.11.1954 3,4 0,5 - 42,6 - 20,5 24,1 7,7 1,2 - - 0,0 82,4 2,3
23.11.1958 - - - 46,9 - 9,5 32,0 7,4 3,6 - 0,6 0,0 82,3 1,7
11.11.1962 - 2,5 - 50,8 - 11,4 28,8 6,3 0,1 - - - 77,7 1,7
06.11.1966 - - - 51,0 - 10,4 26,4 4,3 - - 7,9 - 81,0 1,4
08.11.1970 - 1,2 - 45,9 - 10,1 39,7 - - - 3,0 0,1 82,8 0,9
27.10.1974 - 1,1 - 43,2 - 7,4 47,3 - 0,0 - 1,0 0,0 84,8 1,0
08.10.1978 - 0,5 2,0 44,3 0,2 6,6 46,0 - 0,0 - 0,4 0,0 87,7 0,8
26.09.1982 - 0,4 8,0 42,8 - 3,1 45,6 - 0,1 - - 0,0 86,4 0,9
25.09.1983 - 0,8 5,9 46,2 - 7,6 39,4 - 0,1 - - - 83,5 0,9
05.04.1987 - 0,3 9,4 40,2 - 7,8 42,1 - 0,1 - - 0,0 80,3 1,0
20.01.1991 - - 8,8 40,8 - 7,4 40,2 - 0,5 1,7 - 0,6 70,8 1,8
19.02.1995 - 0,1 11,2 38,0 - 7,4 39,2 - 1,0 2,0 0,3 0,9 66,3 2,3
07.02.1999 - 0,2 7,2 39,4 0,4 5,1 43,4 - 0,7 2,7 0,2 0,8 66,4 1,6
02.02.2003 - 0,3 10,1 29,1 - 7,9 48,8 - 0,9 1,3 - 1,7 64,6 2,3
27.01.2008 5,1 0,3 7,5 36,7 0,9 9,4 36,8 - 0,2 1,0 0,9 1,2 64,3 2,4
18.01.2009 5,4 0,5 13,7 23,7 1,6 16,2 37,2 - 0,2 0,6 0,9 - 61,0 2,9
22.09.2013 5,2 2,0 11,1 30,7 1,2 5,03 38,3 - 4,2 0,3 1,1 0,8 73,2 2,7

-Die Linke.: 1946-1954 KPD
-DL: 1946 Arbeiterpartei; 1954 BdD; 1962 DFU; 1970 DKP; 1974 davon DKP 0,9%, KBW 0,1%, KPD [Maoisten] 0,1%, Bund Deutscher Kommunisten (BDK) 0%; 1978 davon DKP 0,4%, KBW 0,1%; 1982 DKP; 1983 davon LD 0,4%, DKP 0,3%, Demokratische Sozialisten (DS) 0,1%, Wählergruppe Bund Sozialistischer Arbeiter (2 EZB) (WG BSA) 0%; 1987 davon DKP 0,3%, Bunte Liste (BuLi) 0%, Öko 0%; 1995 DKP; 1999 davon DKP 0,1%, PASS 0,1%; 2003 davon DKP 0,2%, PSG 0%; 2008 davon Piraten Hessen 0,3%, PSG 0%; 2009 Piraten; 2013 davon Piraten 1,9%, PSG 0%
-B.90/Grüne: 1978 Grüne Liste Hessen (GLH) 1,1%, Grüne Aktion Zukunft (GAZ) 0,9%, GLU 0%
-Bürger: 1978 Verband der freien, unabhängigen und überparteilichen Wählergruppen für das Land Hessen; 1999 Freie Wähler Gemeinschaft - Wählergruppe Hessen; 2008-2013 FWH
-FDP: 1950 gemeinsame Kandidatur mit dem BHE
-GB/BHE: 1950 s. FDP; 1962-1966 GDP/BHE
-DR: 1950 davon Hessische Bauern- und Landvolkpartei (HBLP) 0,1%, Block Vaterländischer Einigung (BVE) 0%; 1954 DP; 1958 davon DP 3,5%, DG 0%, DtVP 0%; 1962 davon DG 0,1%, Freie Sozialistische Partei (FSP) 0%; 1974 European Labour Committies; 1978 EAP, AVP; 1982 EAP; 1983 EAP, Wählergruppe Ausländerrückführung (5 Einzelbewerber) (WG AR); 1987 davon ÖDP 0,1%, MüBü 0%; 1991 davon ÖDP 0,3%, PBC 0,2%; 1995 davon BfB 0,3%, PBC 0,2%, ÖDP 0,2%, Statt-Partei 0,2%, DHP 0%, BüSo 0%; 1999 davon BfB 0,4%, PBC 0,2%, ÖDP 0,1%, BüSo 0%, DHP 0%; 2003 davon Schill 0,5%, PBC 0,2%, ÖDP 0,1%, BüSo 0,1%; 2008 davon PBC 0,2%, De 0,1%%, BüSo 0%; 2009 BüSo; 2013 davon AfD 4,1%, ÖDP 0,1%, BüSo 0%
-NPD: 1950-1958 DRP
-Sonstige: 1950 EZB Stock (Wk.11 Biedenkopf - Marburg-Land-West); 1954 Freie Opposition (FO), 1 EZB, 1958 1 EZB; 1970 EP; 1974 2 EZB; 1978 GBD, 1 EZB; 1982 1 EZB; 1987 davon Frauen 0%, Union nicht genug überdachten Lächelns trotz innerer Genialität (UngüLtiG) 0%; 1991 Graue; 1995 davon Graue 0,4%, NG 0,2%; APD 0,2%, für Nicht-, Erst- & ProtestwählerInnen (fNEP) 0%; 1999 davon MUT 0,5%, Frauen 0,2%, NG 0,1%; 2003 davon MUT 0,8%, FlughafenAusbauGegner Hessen (FAG Hessen) 0,6%, Frauen 0,3%; 2008 davon MUT 0,6%, Familie 0,3%, Graue 0,2%, Violette 0,1%, Unabhängige Bürgerpolitik (UnBP) 0,1%; 2013 davon DPart 0,5%, Aktive Demokratie direkt (ADd), Allianz Graue Panther (AGP), Autofahrer- und Volksinteressenpartei (AVIP), Lärmfolter-Umwelt-Politik-ehrlich (LUPe) je 0,1%

Mandatsverteilung im Landtag
  KPD Die Linke. B.90/Grüne SPD FDP CDU GB/BHE NPD Insgesamt
26.02.1946 12 - - 12 12 12 - - 48
30.06.1946 7 - - 42 6 35 - - 90
01.12.1946 10 - - 38 14 28 - - 90
19.11.1950 0 - - 47 21 12 bei FDP - 80
28.11.1954 0 - - 44 21 24 7 - 96
23.11.1958 - - - 48 9 32 7 - 96
11.11.1962 - - - 51 11 28 6 - 96
06.11.1966 - - - 52 10 26 0 8 96
08.11.1970 - - - 53 11 46 - 0 110
27.10.1974 - - - 49 8 53 - 0 110
08.10.1978 - - 0 50 7 53 - 0 110
26.09.1982 - - 9 49 0 52 - - 110
25.09.1983 - - 7 51 8 44 - - 110
05.04.1987 - - 10 44 9 47 - - 110
20.01.1991 - - 10 46 8 46 - - 110
19.02.1995 - - 13 44 8 45 - 0 110
07.02.1999 - - 8 46 6 50 - 0 110
02.02.2003 - - 12 33 9 56 - - 110
27.01.2008 - 6 9 42 11 42 - 0 110
18.01.2009 - 6 17 29 20 46 - 0 118
22.09.2013 - 6 14 37 6 47 - 0 110

1946/I: Beratender Landesausschuss, durch den Ministerpräsidenten einberufen
Ab 1946/II: Summe der Mandate aus den Wahlkreisen und Landeslisten

Die Linke: 1946-1954 KPD

Überhang- und Ausgleichsmandate
2009: Überhangmandate: 4 CDU; Ausgleichsmandate: 2 SPD, 1 FDP, 1 Bündnis 90/Die Grünen

Ergebnisse in Stimmen
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU GB/BHE DR REP NPD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
30.06.1946 144024 8609 - 653584 - 119538 550242 - - - - - 2192859 1556380 1475997 80383
01.12.1946 171592 - - 687431 - 252207 498158 - - - - - 2380109 1741416 1609388 132028
19.11.1950 87878 - - 821268 - 588739 348148 bei FDP 1984 - 1989 1081 2985021 1936762 1851087 85675
28.11.1954 84013 12047 - 1065733 - 513421 603691 192390 29309 - - 669 3105125 2559409 2501273 58136
23.11.1958 - - - 1235361 - 250310 843041 193996 94819 - 16178 152 3257513 2680548 2633857 46691
11.11.1962 - 64956 - 1340625 - 301783 760435 167090 1914 - - - 3451314 2681995 2636803 45192
06.11.1966 - - - 1442230 - 293994 745409 121326 - - 224674 - 3543079 2868446 2827633 40813
08.11.1970 - 36712 - 1442201 - 316270 1248453 - - - 94531 3649 3828701 3171227 3141816 29411
27.10.1974 - 35951 - 1394123 - 238726 1528793 - 23 - 32713 91 3850223 3264209 3230420 33789
08.10.1978 - 17169 68819 1515953 7452 225044 1575445 - 523 - 12507 55 3933990 3450090 3422967 27123
26.09.1982 - 12625 278450 1483930 - 106901 1580989 - 2377 - - 221 4050661 3498407 3465493 32914
25.09.1983 - 25506 200415 1559725 - 256801 1329292 - 2114 - - - 4075611 3404656 3373853 30803
05.04.1987 - 9481 311395 1331760 - 259133 1395411 - 4756 - - 1248 4167871 3346992 3313184 33808
20.01.1991 - - 262161 1214909 - 220115 1195965 - 15881 49320 - 16521 4278151 3028940 2974872 54068
19.02.1995 - 3291 309897 1051452 - 206173 1084146 - 27117 54775 7795 24175 4275027 2833029 2768821 64208
07.02.1999 - 5790 201194 1102544 10057 142845 1215783 - 19066 75114 5933 22046 4282397 2845586 2800372 45214
02.02.2003 - 7217 276276 795576 - 216110 1333863 - 25545 34563 - 45842 4330792 2798534 2734992 63542
27.01.2008 140769 7997 206610 1006264 24327 258550 1009775 - 4248 27724 24004 32691 4370463 2811073 2742959 68114
18.01.2009 139074 13796 356040 614648 42153 420426 963763 - 4136 15664 22172 - 4375286 2670385 2591872 78513
22.09.2013 161488 61470 348661 961896 38433 157451 1199633 - 132352 9360 33433 26604 4392213 3216206 3130781 85425

Ab 1991: Landesstimmen

-DL: 1974 davon DKP 28699, KBW 4168, KPD [Maoisten] 2732, BDK 352; 1978 davon DKP 14531, KBW 2638; 1983 davon DKP 8697, DS 3221, WG BSA 35; 1987 davon DKP 9168, BuLi 190, Öko123; 1999 davon DKP 3881, PASS 1909; 2003 davon DKP 5908, PSG 1309; 2008 davon Piraten Hessen 6962, PSG 1035; 2013 davon Piraten 60159, PSG 1311
-B.90/Grüne 1978 davon GLH 37758, GAZ 30787, GLU 274
-DR: 1950 davon HBLP 1219, BVE 765; 1958 davon DP 93260, DG 1093, DtVP 466; 1962 davon DG 1433, FSP 481; 1978 davon EAP 511, AVP 12; 1983 davon EAP 1224, WG AR 890; 1987 davon ÖDP 4627, MüBü 129; 1991 davon ÖDP 8772, PBC 6780; 1995 davon BfB 8570, ÖDP 5248, Statt-Partei 5227, DHP 808, BüSo 484; 1999 davon BfB 10811, PBC 4999, ÖDP 2053, BüSo 612, DHPN 591; 2003 davon Schill 14545, PBC 5574, ÖDP 2683, BüSo 1643; 2008 davon De 3130, BüSo 1118; 2013 davon AfD 126906, ÖDP 4024, BüSo 1422
-Sonstige: 1954 davon FO 416, EZB 253; 1978 davon GBD 39, EZB 16; 1987 davon Frauen 1004, UngüLtiG 244; 1995 davon Graue 10788, APD 6666, NG 4522, fNEP 2199; 1999 davon MUT 12856, Frauen 6691, NG 2499; 2003 davon MUT 20600, FAG Hessen 17736, Frauen 7506; 2008 davon MUT 15909, Familie 7817, Graue 4810, Violette 2380, UnBP 1775; 2013 davon DPart 15109, ADd 4498, AGP 2546, AVOP 2453, LUPe 1998

Quellenverzeichnis
1946/I, 1946/II: Hessisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1946: Wahlen in Hesen 1946. Kreistags- und Stadtverordnetenwahlen, Wahl zur verfassungsberatenden Landesversammlung, Landtagswahl; in: Statistische Berichte A I d/8/46.
1950: Hessisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1951: Die Wahl zum Hessischen Landtag am 19. November 1950; in: Beiträge zur Statistik Hessens. Nr. 39/XX.
1954: Hessisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1955: Die Wahl zum Hessischen Landtag am 28. November 1954; in: Beiträge zur Statistik Hessens. Nr. 72/XLII.
1958: Hessisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1959: Die Wahl zum Hessischen Landtag am 23.11.1958; in: Beiträge zur Statistik Hessens. Nr. 107/XXXV.
1962: Hessisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1963: Die Wahl zum Hessischen Landtag am 11.11.1962; in: Beiträge zur Statistik Hessens. Nr. 139/XXXII.
1966: Hessisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1967: Die Wahl zum Hessischen Landtag am 6.11.1966; in: Beiträge zur Statistik Hessens. Nr. 24 (Neue Folge)/XXXVIII.
1970: Hessisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1971: Die Wahl zum Hessischen Landtag am 8. November 1970; in: Beiträge zur Statistik Hessens. Nr. 42 (Neue Folge)/XIII.
1974: Hessisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1975: Die Wahl zum Hessischen Landtag am 27. Oktober 1974; in: Beiträge zur Statistik Hessens. Nr. 69 (Neue Folge).
1978: Hessisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1978: Die Landtagswahl in Hessen 1978. Heft 4: Endgültige Ergebnisse; in: Statistische Berichte Reihe B VII 2.
1982: Hessisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1982: Die Landtagswahl in Hessen 1982. Heft 4: Endgültige Ergebnisse; in: Statistische Berichte Reihe B VII 2.
1983: Hessisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1983: Die Landtagswahl in Hessen 1983. Heft 4: Endgültige Ergebnisse; in: Statistische Berichte Reihe B VII 2.
1987: Hessisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1987: Die Landtagswahl in Hessen 1987. Heft 4: Endgültige Ergebnisse; in: Statistische Berichte Reihe B VII 2.
1991: Hessisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1991: Die Landtagswahl in Hessen 1991. Heft 4: Endgültige Ergebnisse; in: Statistische Berichte Reihe B VII 2.
1995: Hessisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1995: Die Landtagswahl in Hessen 1995. Heft 4: Endgültige Ergebnisse; in: Statistische Berichte Reihe B VII 2.
1999: Hessisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1999: Die Landtagswahl in Hessen 1999. Heft 4: Endgültige Ergebnisse; in: Statistische Berichte Reihe B VII 2.
2003: Hessisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 2003: Die Wahl zum Hessischen Landtag am 2. Februar 2003. Heft 4: Endgültige Ergebnisse; in: Statistische Berichte B VII 2.
2008: Landeswahlleiter für Hessen 2008: Endgültiges Ergebnis der Landtagswahl am 27. Januar 2008; in: Staatsanzeiger für das Land Hessen Nr. 8/2008 vom 18.2.2008. S.448ff.
2009: Landeswahlleiter für Hessen 2009: Endgültiges Ergebnis der Landtagswahl am 18. Januar 2009; in: Staatsanzeiger für das Land Hessen Nr. 8/2009 vom 16.2.2008. S.471ff.
2013: Website des Hessischen Statistischen Landesamts; unter: http://www.statistik-hessen.de/l2013/index.htm; zuletzt eingesehen: 23.11.2013

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen nach den Angaben in o.a. Quellen zurück.

Abkürzungsverzeichnis
Erststimmen
Übersicht Landtagswahlen nach Bundesländern
Home


Zuletzt aktualisiert: 23.09.2013
Valentin Schröder
Impressum