Deutschland seit 1945
Bundestagswahlen
Saarland (Zweitstimmen)


Ergebnisse (Zweitstimmen) in Prozent
  Die Linke. Diverse Linke B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU CVP BHE DP Diverse Rechte AfD REP NPD Sonstige Wahl-beteiligung Ungültig %  
01.01.1957 6,6 6,7 - 14,3 - 24,2 26,0 21,8 - - - - - - 0,4 90,3 1,8  
15.09.1957 - 0,4 - 25,1 - 18,2 54,5 - 0,3 0,7 0,2 - - 0,6 - 89,3 6,5  
17.09.1961 - 3,2 - 33,5 - 12,9 49,0 - 0,3 - 0,1 - - 0,9 - 87,7 7,5  
19.09.1965 - 1,5 - 39,8 - 8,6 46,8 1,4 - - 0,1 - - 1,8 - 89,2 4,0  
28.09.1969 - 1,2 - 39,9 - 6,7 46,1 - - - 0,1 - - 5,7 0,3 89,1 2,9  
19.11.1972 - 0,7 - 47,9 - 7,1 43,4 - - - - - - 0,8 0,1 92,9 1,5  
03.10.1976 - 0,5 - 46,1 - 6,6 46,2 - - - 0,1 - - 0,4 - 92,9 1,0  
05.10.1980 - 0,4 1,1 48,3 - 7,8 42,3 - - - 0,0 - - 0,2 - 90,6 1,4  
06.03.1983 - 0,3 4,8 43,8 - 6,0 44,8 - - - 0,1 - - 0,3 - 90,6 1,3  
25.01.1987 - 0,1 7,1 43,5 - 6,9 41,2 - - - 0,5 - - 0,8 - 87,3 1,7  
02.12.1990 0,2 - 2,3 51,2 - 6,0 38,1 - - - 0,4 - 0,9 0,3 0,7 85,1 1,5  
16.10.1994 0,7 0,0 5,8 48,8 - 4,3 37,2 - - - 0,5 - 1,6 - 1,0 83,5 3,6  
27.09.1998 1,0 - 5,5 52,4 - 4,7 31,8 - - - 1,8 - 1,2 0,3 1,2 84,8 1,9  
22.09.2002 1,4 - 7,6 46,0 - 6,4 35,0 - - - 0,9 - 0,4 0,7 1,7 80,0 2,2  
18.09.2005 18,5 0,1 5,9 33,3 - 7,4 30,2 - - - - - - 1,8 2,7 79,4 2,5  
27.09.2009 21,2 1,5 6,8 24,7 - 11,9 30,7 - - - - - - 1,3 2,0 73,7 1,9  
22.09.2013 10,0 2,7 5,7 31,0 0,7 3,8 37,8 - - - 0,2 5,2 - 1,7 1,3 72,5 2,6  
24.09.2017 12,9 0,6 6,0 27,1 0,8 7,6 32,4 - - - 0,2 10,1 - 0,5 1,7 76,6 1,7  

1957/I: Ergebnis der Landtagswahl im Saarland am 18.12.1955, auf dessen Grundlage die am 1.1.1957 zu den bisherigen Abgeordneten des Bundestags hinzutretenden Abgeordneten für das Saarland gewählt worden waren.

-Die Linke.: 1957/I KPS; 1990 PDS Landesverband Saarland/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei.
-Diverse Linke: 1957/I davon SPS 5,8%, DDU 0,9%; 1957/II BDD; 1961-1965 DFU; 1969 ADF; 1972-1976 DKP; 1980 davon DKP 0,3%, VRFK 0%; 1983 DKP; 1987-2005 MLPD; 1994-2005 MLPD; 2009 davon Piraten 1,5%, MLPD 0%; 2013 davon Piraten 2,6%, MLPD 0,1%; 2017 davon Piraten 0,5%, MLPD 0,1%
-Bündnis 90/Grüne: 1980-1990 Die Grünen
-Bürger: 2013-2017 FW
-CDU: 1957/I davon CDU 25,4%, CSU 0,6%; 1957/II davon CDU 33,6%, CSU 20,9%
-BHE: 1957 GB/BHE; 1961 GDP
-Diverse Rechte: 1957/II-1961 DG; 1965 AUD; 1969 Zentrum; 1976 davon AUD 0,1%, AVP 0%; 1980-1983 BüSo; 1987 davon ÖDP 0,4%, BüSo 0,1%; 1990 davon ÖDP 0,2%, CM 0,1%; 1994 davon Statt 0,3%, ÖDP 0,2%; 1998 davon DVU, Pro DM, CM, BfB, ÖDP je 0,1%; 2002 Schill; 2013 Pro D; 2017 davon DeuMi 0,2%, PDV 0,1%
-NPD: 1957-1961 DRP
-Sonstige: 1957/I ÜEVPS; 1969-1972 EFP; 1990 Graue; 1994 davon Graue 0,7%, NG 0,3%; 1998 davon Familie 0,5%, Graue 0,5%, APPD 0,1%, Frauen 0,1%; 2002 davon Familie 1,1%, Graue 0,5%; 2005 davon Familie 2,1%, Graue 0,7%; 2009 davon Familie 1,5%, RRP 0,5%; 2013 Familie; 2017 davon DPart 1,3%, V-partei 0,3%, BGE 0,2%

Mandatsverteilung
  Die Linke. Bündnis 90/ Die Grünen SPD FDP CDU CVP AfD Insgesamt  
18.12.1955 0 - 2 2 4 2 - 10  
15.09.1957 - - 2 1 5 - - 8  
17.09.1961 - - 3 1 5 - - 9  
19.09.1965 - - 4 0 4 0 - 8  
28.09.1969 - - 4 0 4 - - 8  
19.11.1972 - - 4 0 4 - - 8  
03.10.1976 - - 4 0 4 - - 8  
05.10.1980 - 0 4 0 4 - - 8  
06.03.1983 - 0 4 0 4 - - 8  
25.01.1987 - 1 4 1 4 - - 10  
02.12.1990 0 0 6 1 4 - - 11  
16.10.1994 0 0 5 0 4 - - 9  
27.09.1998 0 0 5 0 3 - - 8  
22.09.2002 0 1 4 1 3 - - 9  
18.09.2005 2 0 4 1 3 - - 10  
27.09.2009 2 1 2 1 4 - - 10  
22.09.2013 1 1 3 0 4 - 0 9  
24.09.2017 1 1 3 1 3 - 1 10  

Summe der Direkt- und Landeslistenmandate

Alle Angaben geben die Mandatsverteilung laut jeweiliger Wahlergebnisse wieder. Angaben zu Veränderungen in der Mandatsverteilung nach Fraktionen und Gruppen während der Wahlperioden finden sich hier. 1957/I: Mandate für das Saarland im Bundestag nach dem Beitritt des Saarlands zum Geltungsbereich des Grundgesetzes am 1.1.1957. Die Abgeordneten wurden am 4.1.1957 vom Landtag des Saarlandes gewählt. Ausschlaggebend für die Mandatsverteilung nach Parteien war die Mandatsverteilung im Saarländischen Landtag. Diese Mandatsverteilung ergab sich aus dem Ergebnis der dortigen Landtagswahl vom 18.12.1955. Die Abgeordneten nahmen erstmals an der Bundestagssitzung am 10.1.1957 teil.

-Die Linke.: 1957/I KPS; 1990 PDS Landesverband Saarland/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei.
-Bündnis 90/Grüne: 1980-1990 Die Grünen
-CDU: 1957 davon CDU 3, CSU 2

Überhang- und Ausgleichsmandate
  Linke. B.90/Grüne SPD FDP CDU AfD Insgesamt  
17.09.1961 - - 0 0 1 - 1  
18.09.2005 0 0 1 0 0 - 1  
27.09.2009 0 0 0 0 1 - 1  
22.09.2013 0 (0/0) 0 (0/0) 0 (0/0) - 1 (1/0) - 1 (1/0)  
24.09.2017 0 (0/0) 1 (0/1) 1 (0/1) 0 (0/0) 0 (0/0) 0 (0/0) 2 (0/2)  

1949-2009: Überhangmandate aus Direktmandaten
Ab 2013: Summe der Überhangmandate und Ausgleichsmandate, wobei die Bezugsgröße die Zahl der Mandate ist, die bei Einhaltung der gesetzlichen Mandatszahl (bundesweit 598) erzielt worden wären; in Klammern: Überhangmandate (nur Überhangmandate aus Direktmandaten und Überhangmandate aus Listenmandaten der Ankerpartei, also der Partei, deren Mindestsitzzahl für die tatsächliche Mandatszahl bundesweit ausschlaggebend war) / Ausgleichsmandate (alle weiteren Mandate über die Anzahl der Mandate hinaus, die bei Einhaltung der gesetzlichen Mandatszahl erzielt worden wären). Eine ausführliche Erläuterung zur Berechnung der Mandatsverteilung findet sich hier.

Ergebnisse (Zweitstimmen) in Stimmen
  Die Linke. Diverse Linke B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU CVP BHE DP Diverse Rechte AfD REP NPD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig  
18.12.1955 38698 39406 - 84414 - 142602 153320 128658 - - - - - - 2081 664388 600196 589179 11017  
15.09.1957 - 2423 - 138309 - 100080 300591 - 1466 4069 883 - - 3270 - 659971 589578 551091 38487  
17.09.1961 - 18683 - 194003 - 74893 284255 - 1738 - 633 - - 5404 - 714512 626817 579609 47208  
19.09.1965 - 9491 - 250797 - 54119 295257 9002 - - 641 - - 11224 - 736239 656496 630531 25965  
28.09.1969 - 7609 - 253485 - 42254 292986 - - - 819 - - 36104 1628 734096 653882 634885 18997  
19.11.1972 - 5158 - 349801 - 51762 316955 - - - - - - 5649 587 797605 740910 729912 10998  
03.10.1976 - 4054 - 344187 - 49299 344850 - - - 674 - - 3251 - 811322 753786 746315 7471  
05.10.1980 - 2684 7829 358040 - 57598 313709 - - - 328 - - 1234 - 829768 751945 741422 10523  
06.03.1983 - 2505 35789 329436 - 44934 336999 - - - 569 - - 1956 - 841073 761885 752188 9697  
25.01.1987 - 448 51384 316502 - 49823 299329 - - - 3384 - - 5966 - 847217 739701 726836 12865  
08.06.1990 - - - - - - - - - - - - - - - - - - -  
03.10.1990 - - - - - - - - - - - - - - - - - - -  
02.12.1990 1164 - 16118 363933 - 42459 271310 - - - 2621 - 6248 2130 5215 848363 721699 711198 10501  
16.10.1994 4807 180 39013 329287 - 29334 250978 - - - 3662 - 10786 - 6753 838131 699992 674800 25192  
27.09.1998 7087 - 37807 361486 - 32517 219484 - - - 12258 - 8240 1988 8441 828507 702986 689308 13678  
22.09.2002 9000 - 48602 295521 - 41110 224842 - - - 5986 - 2802 4449 10649 821218 657158 642961 14197  
18.09.2005 117089 686 37489 211201 - 47188 191067 - - - - - - 11459 17339 818478 650089 633518 16571  
27.09.2009 123880 8872 39550 144464 - 69427 179289 - - - - - - 7399 11986 808554 596194 584867 11327  
22.09.2013 56045 15054 31998 174592 3664 21506 212368 - - - 902 29291 - 9691 7449 796072 577428 562560 14868  
24.09.2017 75448 3364 35117 158895 4825 44477 189573 - - - 1419 58920 - 3106 10114 777264 595411 585258 10153  

1957/I: Ergebnis der Landtagswahl im Saarland am 18.12.1955, auf dessen Grundlage die am 1.1.1957 zu den bisherigen Abgeordneten des Bundestags hinzutretenden Abgeordneten für das Saarland gewählt worden waren.

Abgegeben: 1980 incl. 80 Stimmen, um welche die Summe aus gültigen und ungültigen Stimmen im Wahlkreis 247 (St. Wendel) laut dort eingesetzter Stimmzählgeräte unaufklärbar unter der Zahl der abgegeben Stimmen lag; 1983 desgl. incl. 1 Stimme

-Die Linke.: 1957/I KPS; 1990 PDS Landesverband Saarland/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei.
-Diverse Linke: 1957/I davon SPS 34285, DDU 5121; 1957/II BDD; 1961-1965 DFU; 1969 ADF; 1972-1976 DKP; 1980 davon DKP 2471, VRFK 213; 1983 DKP; 1987-2005 MLPD; 1994-2005 MLPD; 2009 davon Piraten 8620, MLPD 252; 2013 davon Piraten 14693, MLPD 361; 2017 davon Piraten 2937, MLPD 427
-Bündnis 90/Grüne: 1980-1990 Die Grünen
-Bürger: 2013-2017 FW
-CDU: 1957/I davon CDU 149525, CSU 3795; 1957/II davon CDU 185423, CSU 115168
-BHE: 1957 GB/BHE; 1961 GDP
-Diverse Rechte: 1957/II-1961 DG; 1965 AUD; 1969 Zentrum; 1976 davon AUD 491, AVP 183; 1980-1983 BüSo; 1987 davon ÖDP 2764, BüSo 620; 1990 davon ÖDP 1643, CM 978; 1994 davon Statt 2291, ÖDP 1371; 1998 davon DVU 6208, Pro DM 3473, CM 945, BfB 824, ÖDP je 808; 2002 Schill; 2013 Pro D; 2017 davon DeuMi 886, PDV 533
-NPD: 1957-1961 DRP
-Sonstige: 1957/I ÜEVPS; 1969-1972 EFP; 1990 Graue; 1994 davon Graue 4538, NG 2215; 1998 davon Familie 3746, Graue 3310, APPD 875, Frauen 510; 2002 davon Familie 7225, Graue 3424; 2005 davon Familie 13002, Graue 4337; 2009 davon Familie 8912, RRP 3074; 2013 Familie; 2017 davon DPart 7475, V-partei 1614, BGE 1025

Quellenverzeichnis
1955: Statistisches Amt des Saarlandes (Bearb.) 1956: Das Ergebnis der Wahl zum Saarländischen Landtag am 18.12.1955; in: Kurzberichte, 6. Jahrgang, Nr.II/1.
1957/I: Deutscher Bundestag: Plenarprotokoll 2/182 vom 10.1.1957.
1957/II: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1957: Die Wahl zum 3. Deutschen Bundestag am 15. September 1957. Allgemeine Wahlergebnisse nach Ländern und Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Statistik der Bundesrepublik Deutschland Bd. 200, Heft 1.
1961: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1962: Wahl zum 4. Deutschen Bundestag am 17. September 1961. Allgemeine Ergebnisse nach Ländern und Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 1. Stuttgart: Kohlhammer.
1965: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1965: Wahl zum 5. Deutschen Bundestag am 19. September 1965. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1969: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1970: Wahl zum 6. Deutschen Bundestag 1969. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1972: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1973: Wahl zum 7. Deutschen Bundestag. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1976: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1977: Wahl zum 8. Deutschen Bundestag am 3. Oktober 1976. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1980: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1981: Wahl zum 9. Deutschen Bundestag am 5. Oktober 1980. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1983: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1983: Wahl zum 10. Deutschen Bundestag am 6. März 1983. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Kohlhammer.
1987: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1987: Wahl zum 11. Deutschen Bundestag am 25. Januar 1987. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Kohlhammer.
1990: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1990: Wahl zum 12. Deutschen Bundestag am 2. Dezember 1990. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1994: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1994: Wahl zum 13. Deutschen Bundestag am 16. Oktober 1994. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1998: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1998: Wahl zum 14. Deutschen Bundestag am 27. September 1998. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3.
2002: Bundeswahlleiter (Bearb.) 2002: Wahl zum 15. Deutschen Bundestag am 22. September 2002. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2005: Bundeswahlleiter (Bearb.) 2005: Wahl zum 16. Deutschen Bundestag am 18. September 2005. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2009: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2009: Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Reutlingen: Servicecenter Fachverlage.
2013: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2013: Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
2017: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2017: Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.

Abkürzungsverzeichnis
Erststimmen-Ergebnisse
Übersicht Ergebnisse (Zweitstimmen) nach Bundesländern
Home

Zuletzt aktualisiert: 18.12.2018
Valentin Schröder
Impressum