Deutschland seit 1945
Bundestagswahlen
Berlin (Zweitstimmen)


Ergebnisse (Zweitstimmen) in Prozent
  Die Linke. Diverse Linke B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU Diverse Rechte AfD REP NPD Sonstige Wahl-beteiligung Ungültig %  
08.06.1990 0,6 - 11,8 37,3 - 3,9 37,7 1,1 - 7,5 - - 79,6 1,6  
03.10.1990 13,2 0,3 10,6 36,3 0,6 3,5 29,5 1,7 - 4,3 - 0,1 83,9 1,1  
02.12.1990 9,7 0,1 7,2 30,6 - 9,1 39,4 0,5 - 2,5 0,1 0,8 80,6 1,5  
16.10.1994 14,8 0,4 10,2 34,0 - 5,2 31,4 0,5 - 1,9 - 1,6 78,6 1,0  
27.09.1998 13,4 0,3 11,3 37,8 - 4,9 23,7 3,3 - 2,4 0,4 2,4 81,1 1,1  
22.09.2002 11,4 0,1 14,6 36,6 - 6,6 25,9 2,2 - 0,7 0,6 1,3 77,6 1,3  
18.09.2005 16,4 0,2 13,7 34,3 - 8,2 22,0 0,2 - 0,5 1,6 2,9 77,4 1,6  
27.09.2009 20,2 3,6 17,4 20,2 - 11,5 22,8 0,6 - 0,3 1,6 1,7 70,9 1,7  
22.09.2013 18,5 3,7 12,3 24,6 0,4 3,6 28,5 0,6 4,9 0,1 1,5 1,2 72,5 1,5  
24.09.2017 18,8 0,8 12,6 17,9 0,3 8,9 22,7 0,5 12,0 - - 5,5 75,6 1,2  

1990/I: Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl in Berlin-West am 29.1.1989, auf dessen Grundlage die Abgeordneten für Berlin-West gewählt und ab dem 8.6.1990 voll stimmberechtigt waren.
1990/II: Summierte Ergebnisse der Abgeordnetenhauswahl in Berlin-West am 29.1.1989, auf dessen Grundlage die Abgeordneten für Berlin-West gewählt wurden, und der Volkskammerwahl am 18.3.1990, auf dessen Grundlage die am 3.10.1990 zu den bisherigen Abgeordneten des Bundestags hinzutretenden Abgeordneten für die Neuen Bundesländer und Berlin-Ost gewählt worden waren, umgerechnet auf das Gebiet von Berlin-Ost.

-Die Linke.: 1990/I SEW; 1990/II davon PDS 12,8%, SEW 0,3%; 1990/III PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS
-Diverse Linke: 1990/II davon AVL, KPD[a], AJL, SpAD, SGP, VAA je 0%; 1990/III davon VAA, KPD[a], SpAD, SGP je 0%; 1994 davon PASS 0,3%, MLPD 0%, SGP 0%; 1998 davon PASS 0,3%, MLPD 0%, SGP 0%; 2002 KPD[a]; 2005 davon SGP 0,1%, MLPD 0,1%; 2009 davon Piraten, DKP, SGP, MLPD je 0,1%; 2013 davon Piraten 3,6%, MLPD 0,1%, SGP 0,1%; 2017 davon Piraten 0,6%, DKP 0,1%, MLPD 0,1%, BergP 0%, SGP 0%
-Bündnis 90/Grüne: 1990/I AL; 1990/II davon AL 6,8%, Bündnis 90 2,7%, Grüne/UFV 1,1%; 1990/III davon Grüne/AL 3,9%, Bündnis 90 3,3%
-Bürger: 1990/II davon DA 0,4%, DBD 0,2%; 2013-2017 FW
-Sonstige: 1990/II davon Einheit Jetzt, UVP, EFP je 0%; 1990/III Graue; 1994 davon Graue 1,4%, NG 0,3%; 1998 davon Graue, Tierschutzpartei, APD, Chance 2000, Frauen, NG, APPD, HuPa je 0%; 2002 davon Graue 0,8%, Frauen 0,4%, HuPa 0,1%; 2005 davon Graue 1,9%, Frauen 0,5%, DPart 0,4%, APPD 0,2%; 2009 davon Tierschutzpartei 1,4%, Violette 0,3%; 2013 davon DPart 1%, BIG 0,2%; 2017 davon DPart 2,1%, Tierschutzpartei 1,4%, Graue[a] 0,5%, DiB 0,4%, BGE 0,4%, Gesundheitsforschung 0,3%, MeWe 0,2%, Urbane 0,2%, V-partei 0,1%

Mandatsverteilung
  Die Linke. AVL Bündnis 90/ Die Grünen SPD Bürger FDP CDU AfD Insgesamt  
08.06.1990 0 - 2 7 - 2 11 - 22  
03.10.1990 2 1 3 11 0 3 13 - 33  
02.12.1990 3 - 1 9 - 3 12 - 28  
16.10.1994 4 - 3 9 - 2 9 - 27  
27.09.1998 4 - 3 10 - 1 7 - 25  
22.09.2002 2 - 4 9 - 2 6 - 23  
18.09.2005 4 - 3 8 - 2 5 - 22  
27.09.2009 5 - 4 5 - 3 6 - 23  
22.09.2013 6 - 4 8 0 0 9 0 27  
24.09.2017 6 - 4 5 0 3 6 4 28  

Summe der Direkt- und Landeslistenmandate

Alle Angaben geben die Mandatsverteilung laut jeweiliger Wahlergebnisse wieder. Angaben zu Veränderungen in der Mandatsverteilung nach Fraktionen und Gruppen während der Wahlperioden finden sich hier. 1990/I: Mandate der seit dem 8.6.1990 voll stimmberechtigten Abgeordneten für Berlin-West.

1990/II: Summierte Mandate der seit dem 8.6.1990 voll stimmberechtigten Abgeordneten für Berlin-West und der am 3.10.1990 hinzugetretenen Abgeordneten für die Volkskammer umgerechnet auf das Wahlergebnis der Volkskammerwahl in Berlin-Ost.

-Die Linke.: 1990/I SEW; 1990/II PDS; 1990/III PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS
-Bündnis 90/Grüne: 1990/I AL; 1990/II davon AL 2, Bündnis 90 1; 1990/III Bündnis 90

Überhang- und Ausgleichsmandate
  Linke. B.90/Grüne SPD FDP CDU AfD Insgesamt  
22.09.2013 1 (0/1) 1 (0/1) 1 (0/1) - 1 (0/1) - 4 (0/4)  
24.09.2017 1 (0/1) 1 (0/1) 0 (0/0) 1 (0/1) 0 (0/0) 1 (0/1) 4 (0/4)  

1949-2009: Überhangmandate aus Direktmandaten
Ab 2013: Summe der Überhangmandate und Ausgleichsmandate, wobei die Bezugsgröße die Zahl der Mandate ist, die bei Einhaltung der gesetzlichen Mandatszahl (bundesweit 598) erzielt worden wären; in Klammern: Überhangmandate (nur Überhangmandate aus Direktmandaten und Überhangmandate aus Listenmandaten der Ankerpartei, also der Partei, deren Mindestsitzzahl für die tatsächliche Mandatszahl bundesweit ausschlaggebend war) / Ausgleichsmandate (alle weiteren Mandate über die Anzahl der Mandate hinaus, die bei Einhaltung der gesetzlichen Mandatszahl erzielt worden wären). Eine ausführliche Erläuterung zur Berechnung der Mandatsverteilung findet sich hier.

Ergebnisse (Zweitstimmen) in Stimmen
  Die Linke. Diverse Linke B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU Diverse Rechte AfD REP NPD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig  
08.06.1990 6875 - 141529 448203 - 47153 453211 13479 - 90222 - - 1532870 1219589 1200672 18917  
03.10.1990 274709 5946 221171 757036 13012 73744 615171 34762 - 90222 - 1081 2512756 2109313 2086854 22459  
02.12.1990 195613 1251 145486 616320 - 183780 792514 9253 - 49408 2170 16882 2537310 2043894 2012677 31217  
16.10.1994 289517 7190 199208 663081 - 100649 612217 9421 - 36645 - 32144 2505857 1970458 1950072 20386  
27.09.1998 263337 6324 221849 740915 - 95403 463438 65003 - 46542 7897 47251 2442929 1980517 1957959 22558  
22.09.2002 212642 1624 274008 685170 - 124004 484017 41759 - 12768 11260 24881 2442795 1896316 1872133 24183  
18.09.2005 303630 2877 254546 637674 - 152157 408715 3494 - 9947 29070 54526 2438902 1887397 1856636 30761  
27.09.2009 348661 62487 299535 348082 - 198516 393180 10204 - 5921 27799 29020 2471665 1752839 1723405 29434  
22.09.2013 330507 66393 220737 439387 7531 63616 508643 11087 88060 2564 27014 22182 2505718 1815415 1787721 27694  
24.09.2017 351170 15580 234947 334253 5354 167046 424321 8616 225170 - - 102585 2503070 1892134 1869042 23092  

1990/I: Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl in Berlin-West am 29.1.1989, auf dessen Grundlage die Abgeordneten für Berlin-West gewählt und ab dem 8.6.1990 voll stimmberechtigt waren.
1990/II: Summierte Ergebnisse der Abgeordnetenhauswahl in Berlin-West am 29.1.1989, auf dessen Grundlage die Abgeordneten für Berlin-West gewählt wurden, und der Volkskammerwahl am 18.3.1990, auf dessen Grundlage die am 3.10.1990 zu den bisherigen Abgeordneten des Bundestags hinzutretenden Abgeordneten für die Neuen Bundesländer und Berlin-Ost gewählt worden waren, umgerechnet auf das Gebiet von Berlin-Ost.

-Die Linke.: 1990/I SEW; 1990/II davon PDS 267834, SEW 6875; 1990/III PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS
-Diverse Linke: 1990/II davon AVL 2890, KPD[a] 1054, AJL 829, SpAD 620, SGP 386, VAA je 167; 1990/III davon VAA 480, KPD[a] 410, SpAD 200, SGP je 161; 1994 davon PASS 6400, MLPD 518, SGP 272; 1998 davon PASS 5556, MLPD 470, SGP 298; 2002 KPD[a]; 2005 davon SGP 1623, MLPD 1254; 2009 davon Piraten 58062, DKP 1894, SGP 1420, MLPD je 1111; 2013 davon Piraten 64018, MLPD 1410, SGP 965; 2017 davon Piraten 10894, DKP 1685, MLPD 1617, BergP 911, SGP 473
-Bündnis 90/Grüne: 1990/I AL; 1990/II davon AL 141529, Bündnis 90 56029, Grüne/UFV 23613; 1990/III davon Grüne/AL 79192, Bündnis 90 66294
-Bürger: 1990/II davon DA 7925, DBD 5087; 2013-2017 FW
-Sonstige: 1990/II davon Einheit Jetzt 483, UVP 306, EFP je 292; 1990/III Graue; 1994 davon Graue 27097, NG 5047; 1998 davon Graue 17508, Tierschutzpartei 9372, APD 6759, Chance 2000 5169, Frauen 2817, NG 2605, APPD 2586, HuPa je 435; 2002 davon Graue 15910, Frauen 7634, HuPa 1337; 2005 davon Graue 35119, Frauen 8620, DPart 7873, APPD 2914; 2009 davon Tierschutzpartei 23528, Violette 5492; 2013 davon DPart 18673, BIG 3509; 2017 davon DPart 39027, Tierschutzpartei 25415, Graue[a] 10009, DiB 7467, BGE 6926, Gesundheitsforschung 4832, MeWe 3144, Urbane 3032, V-partei 2733

Quellenverzeichnis
1990/I - Volkskammerwahl am 18.3.1990: Statistisches Amt der DDR und Datenverarbeitungszentrum Berlin (Bearb. im Auftrag der Wahlkommission der DDR) 1990: Wahlen zur Volkskammer der DDR am 18. März 1990. Endgültiges Ergebnis, Wahlkreisübersicht. Berlin: Datenverarbeitungszentrum Berlin in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Landesamt Berlin.
1990/II - Mandate im XI. Bundestag am 3.10.1990: Beschluss der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik zur Benennung von Abgeordneten zur Entsendung in den 11. Deutschen Bundestag vom 28.9.1990, Drucksache Nr. 251; in: Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik, 10. Wahlperiode. Drucksachen, Bd. 36.
1990/III - Wahl zum XII. Bundestag am 2.12.1990: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1990: Wahl zum 12. Deutschen Bundestag am 2. Dezember 1990. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1994: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1994: Wahl zum 13. Deutschen Bundestag am 16. Oktober 1994. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1998: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1998: Wahl zum 14. Deutschen Bundestag am 27. September 1998. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3.
2002: Bundeswahlleiter (Bearb.) 2002: Wahl zum 15. Deutschen Bundestag am 22. September 2002. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2005: Bundeswahlleiter (Bearb.) 2005: Wahl zum 16. Deutschen Bundestag am 18. September 2005. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2009: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2009: Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Reutlingen: Servicecenter Fachverlage.
2013: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2013: Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
2017: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2017: Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.

Abkürzungsverzeichnis
Erststimmen-Ergebnisse
Übersicht Ergebnisse (Zweitstimmen) nach Bundesländern
Home

Zuletzt aktualisiert: 18.12.2018
Valentin Schröder
Impressum