Deutschland seit 1945
Landtagswahlen
Bayerischer Regierungsbezirk Niederbayern (Gesamtstimmenergebnisse)

Gesamtstimmenergebnisse in Prozent
  Die Linke DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CSU BP GB/BHE DR REP NPD Sonstige WBT Ungültig %
30.06.1946 3,7 - - 24,5 - 0,7 67,4 - - 3,7 - - - 70,4 1,8
01.12.1946 3,8 - - 25,7 - 2,1 60,7 - - 7,6 - - - 75,2 3,3
26.11.1950 1,2 - - 18,2 0,1 2,6 29,8 27,2 15,2 5,7 - - - 82,0 3,1
28.11.1954 1,1 0,3 - 20,1 - 2,6 38,3 24,6 12,5 0,4 - - - 84,3 2,7
23.11.1958 - - - 21,1 - 1,5 47,7 18,1 10,9 0,7 - 0,0 - 76,0 3,4
25.11.1962 - 0,2 - 26,9 0,3 1,6 53,2 10,2 7,3 0,3 - - - 77,8 2,8
20.11.1966 - - - 29,4 - 1,7 56,6 7,3 - - - 5,0 - 78,9 2,6
22.11.1970 - 0,2 - 24,6 - 1,4 68,0 3,1 - 0,3 - 2,4 - 76,9 2,2
27.10.1974 - 0,3 - 23,1 - 2,2 72,0 1,0 - 0,3 - 1,0 - 75,4 2,1
15.10.1978 - 0,3 2,0 24,6 - 3,3 68,5 0,4 - 0,2 - 0,6 - 72,2 2,3
10.10.1982 - 0,2 3,6 25,3 - 2,6 66,7 0,8 - 0,3 - 0,6 - 73,5 2,1
12.10.1986 - - 5,5 24,4 - 3,4 60,0 0,7 - 3,1 2,1 0,6 - 66,0 2,4
14.10.1990 - - 4,6 23,1 - 3,8 59,7 1,1 - 2,4 5,4 - - 61,3 1,8
25.09.1994 - - 4,5 25,4 - 2,4 57,4 1,5 - 3,3 4,8 0,3 0,2 63,7 1,6
13.09.1998 - - 3,9 25,1 4,6 1,3 55,8 1,4 - 3,5 4,0 0,3 0,1 65,8 1,5
21.09.2003 - - 4,4 14,2 6,2 2,1 64,9 1,4 - 4,1 2,7 - - 52,5 1,7
28.09.2008 4,3 - 5,8 14,1 12,9 8,2 45,5 1,6 - 4,1 1,6 1,7 0,2 53,9 1,5
15.09.2013 1,8 1,5 5,9 14,0 14,4 3,6 50,4 3,2 - 3,1 0,8 1,3 - 59,8 1,4

1946/I: Wahlen zur Verfassunggebenden Landesversammlung
1946/I-1946/II: Jeder Wähler hatte eine Stimme.
Ab 1950: Jeder Wähler hat zwei Stimmen (Stimmkreis- und Wahlkreisstimme). Das Verhältnis der Summen beider Stimmen ("Gesamtstimmen") für die kandidierenden Listen entscheidet auf der Ebene der Regierungsbezirke als Wahlkreise über die Mandatsverteilung im Landtag.

Die Linke: 1946/I Kommunistische Partei des Landes Bayern; 1946/II-1956 KPD; ab 2008 Die Linke.
DL: 1954 BdD; 1962 DFU; 1970-1974 DKP; 1978 davon DKP 0,3%, KBW 0%; 1982 DKP; 2013 Piraten
B.90/Grüne: 1978 AUD - Die Grünen
Bürger: 1950 Unpolitische Bäuerliche Notgemeinschaft- Hilfe für den Bayerischen Wald; 1962 davon Niederbayerischer Bauern- und Mittelstandsbund (NBMB) 0,3%, Parteifreie Wählerschaft (PfW) 0%; 1998-2013 FW
GB/BHE: 1950 BHE-DG; 1954-1958 GB/BHE; 1962-1966 GDP
DR: 1946/I-1946/II WAV; 1950 davon BdH 1,9%, WAV 1,7%, BHKP 1,6%, WKHE 0,5%, DB 0%, VWPE 0%; 1954 davon BRB 0,4%, VU 0%; 1958 davon DP 0,4%, DG 0,3%; 1962 DG; 1970 BSPE; 1974-1978 BSP; 1982 davon ÖDP 0,2%, CBV 0,1%; 1986 davon FrVP 2,2%, ÖDP 0,8%, CBV 0,1%; 1990-1994 ÖDP; 1998 davon ÖDP 3,3%, BfB 0,3%; 2003 davon ÖDP 4%, BüSo 0,1%; 2008-2013 ÖDP
NPD: 1958 DRP; ab 1966 NPD
Sonstige: 1994 NG; 1998 ASP; 2008 Violette

Mandatsverteilung
  KPD B.90/Grüne SPD FW FDP CSU BP GB/BHE WAV NPD Insgesamt
30.06.1946 2 - 11 - - 32 - - 1 - 46
01.12.1946 0 - 13 - 1 31 - - 3 - 48
26.11.1950 0 - 5 - 0 8 8 4 0 - 25
28.11.1954 0 - 5 - - 10 7 3 - - 25
23.11.1958 - - 5 - - 13 4 3 - - 25
25.11.1962 - - 7 - 0 15 3 0 - - 25
20.11.1966 - - 7 - - 13 0 - - 1 21
22.11.1970 - - 5 - - 16 0 - - 0 21
27.10.1974 - - 5 - - 15 0 - - 0 20
15.10.1978 - 0 5 - - 15 0 - - 0 20
10.10.1982 - 0 5 - - 15 0 - - 0 20
12.10.1986 - 1 5 - - 14 0 - - 0 20
14.10.1990 - 1 5 - - 14 0 - - - 20
25.09.1994 - 1 6 - - 13 0 - - 0 20
13.09.1998 - 1 6 0 0 13 0 - - 0 20
21.09.2003 - 1 3 0 0 14 0 - - - 18
28.09.2008 - 1 3 3 2 9 0 - - 0 18
15.09.2013 - 1 3 3 0 11 - - - 0 18

Ab 1950: Summe der Mandate aus den Stimmkreis- und Wahlkreislisten

Ergebnisse in vergleichbaren Stimmen
  Die Linke DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CSU BP GB/BHE DR REP NPD Sonstige Berechtigt Wähler Gültig Ungültig AZ
30.06.1946 11661 - - 78159 - 2190 215315 - - 11943 - - - 461506 325031 319268 5763 1
01.12.1946 13030 - - 87543 - 7314 206935 - - 26035 - - - 468988 352630 340857 11773 1
26.11.1950 6192 - - 93763 434 13454 153465 140267 78178 29429 - - - 648589 531825 515181 16645 1,99931
28.11.1954 5518 1691 - 102793 - 13188 195831 125903 63910 1931 - - - 622481 524953 510765 14189 1,99862
23.11.1958 - - - 94253 - 6835 213236 80697 48692 3113 - 7 - 608590 462665 446832 15832 1,99969
25.11.1962 - 1133 - 127505 1559 7603 252262 48636 34472 1424 - - - 627488 488263 474594 13670 1,99990
20.11.1966 - - - 142755 - 8343 274520 35321 - - - 24364 - 631622 498352 485302 13049 1,99983
22.11.1970 - 1024 - 126550 - 7438 350039 16108 - 1322 - 12376 - 683989 526313 514858 11455 1,99959
27.10.1974 - 1692 - 119739 - 11375 372619 5036 - 1806 - 5272 - 701154 528732 517539 11193 1,99988
15.10.1978 - 1541 10205 126263 - 16848 351590 2018 - 1231 - 3277 - 727848 525144 512971 12173 1,99992
10.10.1982 - 941 19779 139203 - 14357 366900 4225 - 1526 - 3182 - 764489 561881 550113 11768 1,99996
12.10.1986 - - 28123 124196 - 17531 305890 3813 - 16028 10810 3147 - 790898 521883 509537 12347 1,99854
14.10.1990 - - 22607 114174 - 18657 295762 5484 - 11900 26556 - - 823248 504330 495141 9189 1,99963
25.09.1994 - - 24083 135305 - 12820 305609 7981 - 17810 25730 1761 1223 850063 541081 532321 8759 1,99994
13.09.1998 - - 22093 141948 25923 7096 315973 7828 - 20091 22933 1898 647 873914 575081 566429 8652 1,99995
21.09.2003 - - 20693 66167 28816 9664 303372 6638 - 19083 12778 - - 905155 475370 467212 8158 1,99994
28.09.2008 20828 - 28327 68863 62730 40114 222094 8013 - 19916 7783 8147 1016 919436 495227 487829 7397 1,99998
15.09.2013 9762 8271 32104 76529 78814 19645 276116 17573 - 17044 4388 7158 - 929481 555421 547404 8018 1,99996

Berechtigt: 1946/I dazu 30990 Personen, die aus politischen Gründen nicht in die Wählerliste aufgenommen oder am Wahltag zurückgewiesen wurden; 1946/II desgl. 27387.
Abgegebene, Gültige und Ungültige Stimmen: Für die Wahlen ab incl. 1950 werden die Gesamtstimmen als vergleichbare Stimmen ausgewiesen. Dafür wurde bei jeder Wahl die Anzahl aller Gesamtstimmen (die Summe der Stimmkreis- und Wahlkreisstimmen für die einzelnen Wahlvorschläge und der ungültigen Stimmen) durch die Zahl der Wähler geteilt. Daraus ergab sich für jede Wahl eine auf fünf Nachkommastellen gerundete Ausschöpfungszahl ("AZ"). Diese Zahl ist nie genau Zwei, wie man es mit Blick auf die Zahl der Stimmen jedes Wählers vermuten könnte. Das liegt an daran, dass die Wähler zwei getrennte Stimmzettel erhalten. Wenn nun Wähler nur einen der Stimmzettel abgeben und den anderen nicht, dann fallen verschieden viele Stimmkreis- oder Wahlkreisstimmen an. Die Gesamtstimmen für die Wahlvorschläge und die gesamten ungültigen Stimmen wurden jeweils durch die Ausschöpfungszahl geteilt und mathematisch auf ganze Zahlen gerundet. Die resultierenden Werte sind hier angegeben. Sie sind direkt mit den Stimmenzahlen für Wahlvorschläge in anderen Bundesländern oder bei anderen Wahlen vergleichbar. Die Zahl der Wahlberechtigten und die Zahl der Wähler wurden der Praxis des Landeswahlleiters entsprechend ohne Weiteres übernommen. Eine Darstellung der Gesamtstimmenergebnisse einschließlich der gesamten abgegebenen Stimmen, so wie sie amtlich veröffentlicht wurden, findet sich unten.

DL: 1978 davon DKP 1347, KBW 194
DR: 1950 davon BdH 10026, WAV 8675, BHKP 8176, WKHE 2543, DB 8, VWPE 1; 1954 davon BRB 1930, VU 1; 1982 davon ÖDP 928, CBV 598; 1986 davon FrVP 11403, ÖDP 4206, CBV 419; 1998 davon ÖDP 18560, BfB 1531; 2003 davon ÖDP 18780, BüSo 303

Gesamtstimmenergebnisse in Stimmen (Stimmkreisstimmen + Wahlkreisstimmen)
  Die Linke DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CSU BP GB/BHE DR REP NPD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
30.06.1946 11661 - - 78159 - 2190 215315 - - 11943 - - - 461506 325031 319268 5763
01.12.1946 13030 - - 87543 - 7314 206935 - - 26035 - - - 468988 352630 340857 11773
26.11.1950 12379 - - 187461 867 26898 306825 280438 156302 58836 - - - 648589 1063285 1030006 33279
28.11.1954 11028 3380 - 205445 - 26357 391392 251633 127732 3858 - - - 622481 1049183 1020825 28358
23.11.1958 - - - 188477 - 13668 426406 161368 97369 6225 - 13 - 608590 925185 893526 31659
25.11.1962 - 2266 - 254997 3117 15205 504498 97268 68941 2848 - - - 627488 976478 949140 27338
20.11.1966 - - - 285486 - 16684 548993 70635 - - - 48724 - 631622 996618 970522 26096
22.11.1970 - 2048 - 253049 - 14872 699934 32210 - 2644 - 24747 - 683989 1052410 1029504 22906
27.10.1974 - 3383 - 239464 - 22749 745193 10071 - 3611 - 10544 - 701154 1057399 1035015 22384
15.10.1978 - 3080 20409 252515 - 33695 703152 4035 - 2462 - 6553 - 727848 1050246 1025901 24345
10.10.1982 - 1881 39558 278401 - 28714 733785 8450 - 3052 - 6363 - 764489 1123740 1100204 23536
12.10.1986 - - 56205 248210 - 35036 611333 7620 - 32032 21605 6290 - 790898 1043006 1018331 24675
14.10.1990 - - 45205 228306 - 37308 591415 10966 - 23796 53103 - - 823248 1008474 990099 18375
25.09.1994 - - 48164 270602 - 25640 611200 15961 - 35619 51458 3522 2445 850063 1082129 1064611 17518
13.09.1998 - - 44184 283889 51845 14191 631930 15656 - 40181 45865 3796 1293 873914 1150134 1132830 17304
21.09.2003 - - 41385 132330 57631 19327 606726 13276 - 38165 25556 - - 905155 950712 934396 16316
28.09.2008 41655 - 56653 137724 125458 80227 444184 16025 - 39831 15566 16294 2031 919436 990442 975648 14794
15.09.2013 19523 16542 64206 153055 157624 39289 552221 35146 - 34088 8776 14316 - 929481 1110821 1094786 16035

1946/I-1946/II Stimmen für die kandidierenden Listen
Ab 1950 Gesamtstimmen (Summe der Stimmkreis- und Wahlkreisstimmen)

Bei den Stimmen für die einzelnen Listen, der Zahl gültigen Stimmen und der ungültigen Stimmen wurden für alle Wahlen ab incl. 1950 die jeweiligen Summen aus Wahlkreis- und Stimmkreisstimmen entsprechend der Praxis des bayerischen Landeswahlleiters zu den Gesamtstimmen addiert. Bei den abgegebenen Stimmen wird der Mittelwert der Wahlkreis- und Stimmkreisstimmen angegeben, ebenfalls entsprechend der Praxis des bayerischen Landeswahlleiters.
In den Tabellen werden, mit Ausnahme der Wahl zur Verfassunggebenden Landesversammlung, die Ergebnisse im Regierungsbezirk in den Grenzen bei der Wahl 2003 dargestellt. Durch Änderungen im Zuschnitt der Regierungsbezirke, insbesondere bei der Gebietsreform 1972, weil die Regierungsbezirke gleichzeitig die Wahlkreise für die Landtagswahlen sind und durch das Landtagswahlrecht, nach dem die kandidierenden Listen für die einzelnen Wahlkreise und nicht für den gesamten Freistaat aufgestellt werden, entsprechen die Angaben in den Tabellen nicht vollständig den Ergebnissen in den jeweiligen Regierungsbezirken bei den Wahlen vor 1974. Bei der Wahl zur Verfassunggebenden Versammlung werden die Ergebnisse im Wahlkreis nach dem damaligen Zuschnitt angegeben.

DL: 1978 davon DKP 2693, KBW 387
Bürger: 1962 davon NBMB 3113, PfW 4
DR: 1950 davon BdH 20045, WAV 17344, BHKP 16346, WKHE 5084, DB 15, VWPE 2; 1954 davon BRB 3857, VU 1; 1958 davon DP 3351, DG 2874; 1982 davon ÖDP 1856, CBV 1196; 1986 davon FrVP 22790, ÖDP 8405, CBV 837; 1998 davon ÖDP 37120, BfB 3061; 2003 davon ÖDP 37559, BüSo 606

Quellenverzeichnis
1946/I: Bayerisches Statistisches Landesamt (Hrsg.) 1947: Statistisches Jahrbuch für Bayern 1947. 23. Jahrgang. München: Franz Ehrenwirth Verlag. S.316-325.
1946/II-1998: Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung (Hrsg.) 2009: Wahlen zum Bayerischen Landtag 1946 bis 2008. München: Selbstverlag.
2003: Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung (Hrsg.) 2009: Wahlen zum Bayerischen Landtag am 21. September 2003: Endgültiges Ergebnis - Text - Tabellen - Schaubilder. Kennziffer B VII 2 - 4/T. München: Selbstverlag
2008: Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung (Hrsg.) 2009: Wahlen zum Bayerischen Landtag am 28. September 2008. Kennziffer B VII 2 - 4/T. München: Selbstverlag.
2013: Website des Landeswahlleiters Bayern, unter http://www.landtagswahl2013.bayern.de/index.html; zuletzt eingesehen am: 24.11.2013

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen nach den Angaben in o.a. Quellen zurück.

Abkürzungsverzeichnis

Erststimmenergebnisse (Stimmkreisstimmen)
Zweitstimmenergebnisse (Wahlkreisstimmen)
Ergebnisse im Freistaat Bayern
Übersicht Landtagswahlen nach Bundesländern
Home


Zuletzt aktualisiert: 24.11.2013
Valentin Schröder
Impressum