Deutschland seit 1945
Landtagswahlen
Bayerischer Regierungsbezirk Oberpfalz (Gesamtstimmenergebnisse)

Gesamtstimmenergebnisse in Prozent
  Die Linke DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CSU BP GB/BHE DR REP NPD Sonstige WBT Ungültig %
30.06.1946 3,9 - - 25,3 - 0,9 68,1 - - 1,9 - - - 78,1 1,8
01.12.1946 4,3 - - 26,2 - 1,9 62,7 - - 4,9 - - - 78,5 3,5
26.11.1950 1,6 - - 25,1 0,1 3,7 33,8 21,2 10,9 3,7 - - - 85,4 3,1
28.11.1954 1,5 0,4 - 27,3 - 4,5 47,7 9,8 8,1 0,7 - - - 86,8 2,8
23.11.1958 - - - 27,2 - 3,8 55,7 5,5 6,7 0,6 - 0,5 - 81,9 3,4
25.11.1962 - 0,4 - 31,7 0,3 3,2 58,1 2,6 3,5 0,3 - - - 82,1 2,5
20.11.1966 - - - 31,7 - 2,8 58,2 2,2 - - - 5,0 - 84,3 2,4
22.11.1970 - 0,2 - 27,6 - 2,6 65,3 1,5 - 0,2 - 2,5 - 81,4 2,1
27.10.1974 - 0,3 - 26,1 - 2,9 68,3 1,2 - 0,2 - 1,0 - 79,6 2,0
15.10.1978 - 0,3 1,6 29,4 - 4,3 63,2 0,5 - 0,2 - 0,6 - 78,7 2,4
10.10.1982 - 0,2 4,5 29,5 - 2,3 61,9 0,7 - 0,4 - 0,5 - 79,3 2,1
12.10.1986 - - 6,3 31,8 - 2,4 54,3 0,7 - 1,7 2,3 0,4 - 74,3 2,3
14.10.1990 - - 3,8 27,7 - 3,0 57,4 0,9 - 1,8 5,3 - - 68,4 2,0
25.09.1994 - - 4,0 31,7 - 2,0 54,7 0,9 - 2,5 3,7 - 0,3 69,1 1,5
13.09.1998 - - 3,8 30,8 4,1 1,2 54,0 0,7 - 2,2 2,9 0,2 0,2 71,0 1,4
21.09.2003 - - 5,1 19,2 5,2 1,7 62,6 0,9 - 3,0 2,3 - - 57,0 1,7
28.09.2008 4,5 - 5,6 18,9 13,6 5,8 44,5 1,1 - 2,7 1,2 1,7 0,5 58,2 1,6
15.09.2013 1,9 1,9 5,7 19,5 12,4 1,9 49,9 2,2 - 2,7 0,7 1,2 - 63,8 1,7

1946/I: Wahlen zur Verfassunggebenden Landesversammlung
1946/I-1946/II: Jeder Wähler hatte eine Stimme.
Ab 1950: Jeder Wähler hat zwei Stimmen (Stimmkreis- und Wahlkreisstimme). Das Verhältnis der Summen beider Stimmen ("Gesamtstimmen") für die kandidierenden Listen entscheidet auf der Ebene der Regierungsbezirke als Wahlkreise über die Mandatsverteilung im Landtag.

Die Linke: 1946/I Kommunistische Partei des Landes Bayern; 1946/II-1956 KPD; ab 2008 Die Linke.
DL: 1954 BdD; 1962 DFU; 1970-1974 DKP; 1978 davon DKP 0,2%, KBW 0%; 1982 DKP; 2013 Piraten
B.90/Grüne: 1978 AUD - Die Grünen
Bürger: 1950 Unpolitische Bäuerliche Notgemeinschaft- Hilfe für den Bayerischen Wald; 1962 Niederbayerischer Bauern- und Mittelstandsbund; 1998-2013 FW
GB/BHE: 1950 BHE-DG; 1954-1958 GB/BHE; 1962-1966 GDP
DR: 1946/I-1946/II WAV; 1950 davon WAV 1,7%, DB 1,1%, WKHE 0,6%, BHKP 0,2%, BdH 0,1%; 1954 BRB; 1958 davon DG 0,5%, DP 0,1%; 1962 DG; 1970 BSPE; 1974-1978 BSP; 1982 ÖDP; 1986 davon ÖDP 1,1%, CBV 0,4%, FrVP 0,3%; 1990 ÖDP; 1994 davon ÖDP 2,2%, FBU 0,3%; 1998 davon ÖDP 1,8%, PBC 0,2%, BfB 0,2%; 2003 davon ÖDP 2,7%, PBC 0,2%, BüSo 0,1%; 2008 ÖDP
NPD: 1958 DRP; ab 1966 NPD
Sonstige: 1994-1998 NG; 2008 RRP

Mandatsverteilung
  KPD B.90/Grüne SPD FW FDP CSU BP GB/BHE WAV NPD Insgesamt
30.06.1946 2 - 11 - 0 32 - - 1 - 46
01.12.1946 0 - 13 - 1 31 - - 3 - 48
26.11.1950 0 - 6 - 0 8 4 2 0 - 20
28.11.1954 0 - 6 - 1 10 2 1 - - 20
23.11.1958 - - 6 - 0 12 1 1 - - 20
25.11.1962 - - 7 - 0 13 0 0 - - 20
20.11.1966 - - 6 - 0 12 0 - - 1 19
22.11.1970 - - 5 - 0 14 0 - - 0 19
27.10.1974 - - 5 - 0 14 0 - - 0 19
15.10.1978 - 0 6 - 0 13 0 - - 0 19
10.10.1982 - 0 6 - 0 13 0 - - 0 19
12.10.1986 - 1 7 - 0 11 0 - - 0 19
14.10.1990 - 0 6 - 0 13 0 - - - 19
25.09.1994 - 1 7 - 0 11 0 - - - 19
13.09.1998 - 1 7 0 0 11 0 - - 0 19
21.09.2003 - 1 4 0 0 12 0 - - - 17
28.09.2008 - 1 4 3 1 9 0 - - 0 18
15.09.2013 - 1 4 2 0 9 - - - 0 16

Ab 1950: Summe der Mandate aus den Stimmkreis- und Wahlkreislisten

Ergebnisse in Vergleichbaren Stimmen
  Die Linke DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CSU BP GB/BHE DR REP NPD Sonstige Berechtigt Wähler Gültig Ungültig AZ
30.06.1946 10720 - - 70307 - 2456 189090 - - 5233 - - - 362181 283008 277806 5202 1
01.12.1946 13549 - - 82013 - 6057 196462 - - 15304 - - - 413322 324635 313385 11250 1
26.11.1950 7605 - - 118301 254 17589 159246 100204 51232 17352 - - - 569918 486969 471783 15187 1,99902
28.11.1954 7005 1985 - 131196 - 21594 228898 47092 38750 3273 - - - 568385 493605 479793 13813 1,99835
23.11.1958 - - - 124400 - 17316 254405 25276 30506 2861 - 2345 - 578220 473286 457109 16176 1,99981
25.11.1962 - 2122 - 153872 1285 15348 281707 12709 16762 1414 - - - 606112 497735 485219 12516 1,99979
20.11.1966 - - - 159646 - 14278 293184 11010 - - - 25211 - 612015 515836 503329 12507 1,99949
22.11.1970 - 1298 - 146360 - 13805 345513 8137 - 1142 - 13245 - 665048 541063 529500 11563 1,99976
27.10.1974 - 1601 - 139006 - 15320 363075 6186 - 978 - 5460 - 681584 542324 531626 10699 1,99981
15.10.1978 - 1437 8372 158455 - 23219 341125 2473 - 961 - 3458 - 702552 552595 539500 13094 1,99989
10.10.1982 - 1025 25497 167350 - 13073 350939 3782 - 2005 - 2853 - 729994 578696 566524 12171 1,99993
12.10.1986 - - 34263 172992 - 13292 295535 4069 - 9417 12644 2298 - 750472 557502 544510 12993 1,99994
14.10.1990 - - 20020 144245 - 15571 298922 4786 - 9518 27850 - - 776778 531515 520912 10603 1,99893
25.09.1994 - - 21786 171557 - 10712 295854 4985 - 13693 20198 - 1773 794308 549063 540558 8503 1,99992
13.09.1998 - - 21292 174825 22990 6615 306368 4192 - 12279 16180 926 1165 810014 574906 566832 8076 1,99990
21.09.2003 - - 23531 89484 24119 7984 291344 4399 - 13962 10590 - - 830498 473376 465413 7964 1,99992
28.09.2008 21597 - 27072 91085 65732 28161 214533 5325 - 13088 5626 8086 2267 842653 490652 482572 8080 1,99991
15.09.2013 10136 0 30264 104063 66098 9915 265372 11834 - 14572 3517 6316 - 849201 541507 522087 9178 1,99990

Berechtigt: 1946/I dazu 27387 Personen, die aus politischen Gründen nicht in die Wählerliste aufgenommen oder am Wahltag zurückgewiesen wurden; 1946/II desgl. 28992.
Abgegebene, Gültige und Ungültige Stimmen: Für die Wahlen ab incl. 1950 werden die Gesamtstimmen als vergleichbare Stimmen ausgewiesen. Dafür wurde bei jeder Wahl die Anzahl aller Gesamtstimmen (die Summe der Stimmkreis- und Wahlkreisstimmen für die einzelnen Wahlvorschläge und der ungültigen Stimmen) durch die Zahl der Wähler geteilt. Daraus ergab sich für jede Wahl eine auf fünf Nachkommastellen gerundete Ausschöpfungszahl ("AZ"). Diese Zahl ist nie genau Zwei, wie man es mit Blick auf die Zahl der Stimmen jedes Wählers vermuten könnte. Das liegt an daran, dass die Wähler zwei getrennte Stimmzettel erhalten. Wenn nun Wähler nur einen der Stimmzettel abgeben und den anderen nicht, dann fallen verschieden viele Stimmkreis- oder Wahlkreisstimmen an. Die Gesamtstimmen für die Wahlvorschläge und die gesamten ungültigen Stimmen wurden jeweils durch die Ausschöpfungszahl geteilt und mathematisch auf ganze Zahlen gerundet. Die resultierenden Werte sind hier angegeben. Sie sind direkt mit den Stimmenzahlen für Wahlvorschläge in anderen Bundesländern oder bei anderen Wahlen vergleichbar. Die Zahl der Wahlberechtigten und die Zahl der Wähler wurden der Praxis des Landeswahlleiters entsprechend ohne Weiteres übernommen. Eine Darstellung der Gesamtstimmenergebnisse einschließlich der gesamten abgegebenen Stimmen, so wie sie amtlich veröffentlicht wurden, findet sich unten.

DL: 1978 davon DKP 1295, KBW 142
DR: 1950 davon WAV 8099, DB 5140, WKHE 2678, BHKP 1098, BdH 337; 1958 davon DG 2316, DP 545; 1986 davon ÖDP 5866, CBV 1929, FrVP 1622; 1994 davon ÖDP 12071, FBU 1622; 1998 davon ÖDP 10081, PBC 1101, BfB 1097; 2003 davon ÖDP 12615, PBC 1061, BüSo 286

Gesamtstimmenergebnisse in Stimmen (Stimmkreisstimmen + Wahlkreisstimmen)
  Die Linke DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CSU BP GB/BHE DR REP NPD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
30.06.1946 10720 - - 70307 - 2456 189090 - - 5233 - - - 362181 283008 277806 5202
01.12.1946 13549 - - 82013 - 6057 196462 - - 15304 - - - 413322 324635 313385 11250
26.11.1950 15203 - - 236487 508 35160 318336 200310 102413 34685 - - - 569918 973461 943102 30359
28.11.1954 13998 3966 - 262176 - 43152 457418 94106 77437 6541 - - - 568385 986398 958794 27604
23.11.1958 - - - 248777 - 34628 508762 50547 61007 5721 - 4690 - 578220 946480 914132 32348
25.11.1962 - 4244 - 307712 2570 30692 563354 25415 33521 2828 - - - 606112 995366 970336 25030
20.11.1966 - - - 319211 - 28548 586219 22014 - - - 50409 - 612015 1031408 1006401 25007
22.11.1970 - 2596 - 292685 - 27606 690944 16272 - 2284 - 26487 - 665048 1081997 1058874 23123
27.10.1974 - 3201 - 277985 - 30638 726081 12370 - 1955 - 10918 - 681584 1084544 1063148 21396
15.10.1978 - 2873 16744 316893 - 46435 682213 4945 - 1922 - 6916 - 702552 1105127 1078941 26186
10.10.1982 - 2049 50993 334689 - 26145 701854 7563 - 4010 - 5705 - 729994 1157349 1133008 24341
12.10.1986 - - 68524 345973 - 26584 591052 8138 - 18832 25288 4596 - 750472 1114972 1088987 25985
14.10.1990 - - 40019 288335 - 31125 597525 9566 - 19026 55671 - - 776778 1062462 1041267 21195
25.09.1994 - - 43570 343101 - 21424 591685 9969 - 27385 40395 - 3545 794308 1098080 1081074 17006
13.09.1998 - - 42581 349632 45977 13230 612706 8383 - 24554 32359 1852 2330 810014 1149755 1133604 16151
21.09.2003 - - 47060 178960 48236 15967 582665 8798 - 27922 21180 - - 830498 946716 930788 15928
28.09.2008 43192 - 54141 182162 131458 56320 429047 10650 - 26175 11252 16171 4533 842653 981260 965101 16159
15.09.2013 20271 20487 60524 208115 132189 19829 530717 23667 - 29143 7033 12632 - 849201 1082962 1064607 18355

1946/I-1946/II Stimmen für die kandidierenden Listen
Ab 1950 Gesamtstimmen (Summe der Stimmkreis- und Wahlkreisstimmen)

DL: 1978 davon DKP 2590, KBW 283
DR: 1950 davon WAV 16191, DB 10274, WKHE 5253, BHKP 2194, BdH 673; 1958 davon DG 4632, DP 1089; 1986 davon ÖDP 11732, CBV 3857, FrVP 3243; 1994 davon ÖDP 24142, FBU 3243; 1998 davon ÖDP 20160, PBC 2201, BfB 2193; 2003 davon ÖDP 25228, PBC 2122, BüSo 572

Bei den Stimmen für die einzelnen Listen, der Zahl gültigen Stimmen und der ungültigen Stimmen wurden für alle Wahlen ab incl. 1950 die jeweiligen Summen aus Wahlkreis- und Stimmkreisstimmen entsprechend der Praxis des bayerischen Landeswahlleiters zu den Gesamtstimmen addiert. Bei den abgegebenen Stimmen wird der Mittelwert der Wahlkreis- und Stimmkreisstimmen angegeben, ebenfalls entsprechend der Praxis des bayerischen Landeswahlleiters.
In den Tabellen werden, mit Ausnahme der Wahl zur Verfassunggebenden Landesversammlung, die Ergebnisse im Regierungsbezirk in den Grenzen bei der Wahl 2003 dargestellt. Durch Änderungen im Zuschnitt der Regierungsbezirke, insbesondere bei der Gebietsreform 1972, weil die Regierungsbezirke gleichzeitig die Wahlkreise für die Landtagswahlen sind und durch das Landtagswahlrecht, nach dem die kandidierenden Listen für die einzelnen Wahlkreise und nicht für den gesamten Freistaat aufgestellt werden, entsprechen die Angaben in den Tabellen nicht vollständig den Ergebnissen in den jeweiligen Regierungsbezirken bei den Wahlen vor 1974. Bei der Wahl zur Verfassunggebenden Versammlung werden die Ergebnisse im Wahlkreis nach dem damaligen Zuschnitt angegeben.

Quellenverzeichnis
1946/I: Bayerisches Statistisches Landesamt (Hrsg.) 1947: Statistisches Jahrbuch für Bayern 1947. 23. Jahrgang. München: Franz Ehrenwirth Verlag. S.316-325.
1946/II-1998: Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung (Hrsg.) 2009: Wahlen zum Bayerischen Landtag 1946 bis 2008. München: Selbstverlag.
2003: Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung (Hrsg.) 2009: Wahlen zum Bayerischen Landtag am 21. September 2003: Endgültiges Ergebnis - Text - Tabellen - Schaubilder. Kennziffer B VII 2 - 4/T. München: Selbstverlag
2008: Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung (Hrsg.) 2009: Wahlen zum Bayerischen Landtag am 28. September 2008. Kennziffer B VII 2 - 4/T. München: Selbstverlag.
2013: Website des Landeswahlleiters Bayern, unter http://www.landtagswahl2013.bayern.de/index.html; zuletzt eingesehen am: 24.11.2013

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen nach den Angaben in o.a. Quellen zurück.

Abkürzungsverzeichnis

Erststimmenergebnisse (Stimmkreisstimmen)
Zweitstimmenergebnisse (Wahlkreisstimmen)
Ergebnisse im Freistaat Bayern
Übersicht Landtagswahlen nach Bundesländern
Home


Zuletzt aktualisiert: 24.11.2013
Valentin Schröder
Impressum