Deutschland seit 1945
Bundestagswahlen
Thüringen (Erststimmen)

Ergebnisse (Erststimmen) in Prozent
  Die Linke. Diverse Linke B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU Diverse Rechte AfD REP NPD Sonstige EZB Ungültig %  
02.12.1990 8,8 - 6,8 22,2 - 13,0 45,9 2,1 - 0,2 0,5 0,4 0,0 1,8  
16.10.1994 16,4 0,0 4,7 31,6 - 3,4 42,9 0,1 - 0,7 - 0,2 - 2,8  
27.09.1998 21,0 0,0 3,4 37,7 0,3 2,9 31,2 1,3 - 1,8 - 0,4 0,1 1,8  
22.09.2002 19,0 - 3,1 40,3 - 5,9 31,2 0,3 - - 0,2 - - 1,8  
18.09.2005 25,4 0,1 3,6 31,8 - 5,0 29,1 0,1 - - 4,0 0,3 0,7 2,0  
27.09.2009 29,1 0,0 5,1 20,7 - 7,7 33,1 0,1 - - 3,5 0,5 - 1,4  
22.09.2013 24,3 2,6 3,7 19,2 1,1 1,6 41,3 0,3 2,0 - 3,7 - 0,1 1,8  
24.09.2017 17,6 0,3 3,6 14,6 2,6 5,5 31,6 0,4 22,5 - 0,2 0,6 0,3 1,5  

-Die Linke.: 1990 PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS
-Diverse Linke: 1994 KPD[a]; 1998-2009 MLPD; 2005-2009 MLPD; 2013 davon Piraten 2,5%, MLPD 0,1%; 2017 davon Piraten 0,2%, MLPD 0,1%, WG IL/MLPD 0%
-Bündnis 90/Grüne: 1990 Bündnis 90
-Bürger: 1998 Forum; 2013-2017 FW
-Diverse Rechte: 1990 DSU; 1994 ÖDP; 1998 davon BfB 1%, ÖDP 0,2%, DSU 0,1%, PBC 0%; 2002 davon DSU 0,1%, ÖDP 0,1%; 2005 PBC; 2009 ÖDP; 2013 davon ÖDP 0,3%, PDV 0%; 2017 ÖDP
-Sonstige: 1990 Graue; 1994 davon Graue 0,1%, WG Frauen 0,1%; 1998 davon Graue 0,3%, WG Chance 0,1%; 2005 Familie; 2009 davon WG VE, WG WWP, BGE je 0,2%; 2017 davon DPart 0,3%, WG BK 0,2%, V-partei 0,1%
-EZB: 1990 1 EZB mit weniger als 1000 Stimmen; 1998 Kraass; 2005 davon Stein 0,3%, A Scheffczyk 0,2%, Kirschner 0,1%; 2013 Meißner; 2017 davon Geidel 0,1%, 1 EZB mit weniger als 1000 Stimmen 0,2%

Verteilung der Direktmandate
  Die Linke. SPD CDU Insgesamt  
02.12.1990 0 0 12 12  
16.10.1994 0 0 12 12  
27.09.1998 0 11 1 12  
22.09.2002 0 9 1 10  
18.09.2005 0 6 3 9  
27.09.2009 2 0 7 9  
22.09.2013 0 0 9 9  
24.09.2017 0 0 8 8  

-Die Linke.: 1990 PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS

Ergebnisse (Erststimmen) in Stimmen
  Die Linke. Diverse Linke B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU Diverse Rechte AfD REP NPD Sonstige EZB Abgegeben Gültig Ungültig  
02.12.1990 133003 - 102834 335329 - 195909 691750 32115 - 2967 6877 6089 311 1534654 1507184 27470  
16.10.1994 233320 160 67211 449779 - 48149 610319 1499 - 9864 - 2962 - 1464137 1423263 40874  
27.09.1998 332942 429 53607 598958 4650 46327 494973 20598 - 28108 - 6247 2080 1618779 1588919 29860  
22.09.2002 274990 - 45405 581350 - 84923 451044 3987 - - 2539 - - 1470341 1444238 26103  
18.09.2005 368228 1595 51835 459850 - 71968 420605 1085 - - 57464 4971 10257 1477829 1447858 29971  
27.09.2009 357428 582 63030 255060 - 94685 407357 1416 - - 43588 6698 - 1247764 1229844 17920  
22.09.2013 298821 31615 45926 236502 13874 19282 508083 4211 23981 - 46036 - 1053 1251403 1229384 22019  
24.09.2017 227194 4348 46919 188802 33707 71579 408513 5292 291466 - 3193 7442 4212 1312052 1292667 19385  

-Die Linke.: 1990 PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS
-Diverse Linke: 1994 KPD[a]; 1998-2009 MLPD; 2005-2009 MLPD; 2013 davon Piraten 30780, MLPD 835; 2017 davon Piraten 2844, MLPD 1293, WG IL/MLPD 211
-Bündnis 90/Grüne: 1990 Bündnis 90
-Bürger: 1998 Forum; 2013-2017 FW
-Diverse Rechte: 1990 DSU; 1994 ÖDP; 1998 davon BfB 16068, ÖDP 2608, DSU 1560, PBC 362; 2002 davon DSU 2159, ÖDP 1828; 2005 PBC; 2009 ÖDP; 2013 davon ÖDP 3860, PDV 351; 2017 ÖDP
-Sonstige: 1990 Graue; 1994 davon Graue 1937, WG Frauen 1025; 1998 davon Graue 5412, WG Chance 835; 2005 Familie; 2009 davon WG VE 2251, WG WWP 2233, BGE je 2214; 2017 davon DPart 3691, WG BK 2550, V-partei 1201
-EZB: 1990 1 EZB mit weniger als 1000 Stimmen; 1998 Kraass; 2005 davon Stein 4685, A Scheffczyk 3446, Kirschner 2126; 2013 Meißner; 2017 davon Geidel 1190, 1 EZB mit weniger als 1000 Stimmen 3022

Quellenverzeichnis
1990: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1990: Wahl zum 12. Deutschen Bundestag am 2. Dezember 1990. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1994: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1994: Wahl zum 13. Deutschen Bundestag am 16. Oktober 1994. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1998: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1998: Wahl zum 14. Deutschen Bundestag am 27. September 1998. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3.
2002: Bundeswahlleiter (Bearb.) 2002: Wahl zum 15. Deutschen Bundestag am 22. September 2002. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2005: Bundeswahlleiter (Bearb.) 2005: Wahl zum 16. Deutschen Bundestag am 18. September 2005. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2009: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2009: Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Reutlingen: Servicecenter Fachverlage.
2013: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2013: Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
2017: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2017: Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen nach den Angaben in o.a. Quellen zurück.

Zuletzt aktualisiert: 18.12.2018
Valentin Schröder
Impressum